Home
Home

 

Top im Web

» Topweb Home
» Programm
» Übungen
» Statistik
» htaccess
» Bildertheorie
» Summary
» Suchhilfen
» Mail senden

 

Top im Web - Webpublishing mit Dreamweaver
Kurs der Volkshochschule und der Universität Bern

Achtung: Diese Seiten werden seit Jahren nicht mehr aktualisiert und enthalten teils Aussagen, die inzwischen völlig veraltet und überholt sind. Sie sind nur noch aus Archiv- und Nostalgiegründen hier abrufbar.


Serverstatistik

Leider ist es aus verschiedenen Gründen unmöglich, festzustellen, wieviele Leute genau eine Website besuchen. Aber mit etwas Geschick und der Kombination von diversen Statistiktools sollte man in der Lage sein, zumindest abzuschätzen, wer denn da so bei einem vorbeischaut.

Gratis-Counter

Die Zeiten, wo man stolz den Satz "seit dem 1. November 1997 haben ... Leute diese Seite besucht" auf seiner Startseite veröffentlicht, sind längst vorbei. Es gibt nichts Uncooleres als Zugriffszähler, die bloss Zahlen anzeigen. Der Wert dieser Zähler ist annähernd null, denn jeder Besuch auf Ihrer eigenen Seite erhöht den Counter um einen Zugriff, ebenso jeder Reload.

Ausführliche Gratis-Tracker

Schon besser sind Tracker, die nicht nur die Anzahl Zugriffe zählen, sondern auch Aussagen darüber machen, woher ein Besucher kam (anhand der IP-Adresse lässt sich zwar nur sagen, welchen Provider ein Surfer benützt oder wo er arbeitet - aber immerhin), welche Seite er vor Ihrer Page aufgerufen hat usw. Zudem bieten gute Tracker auch Auswertungen nach Browser, Land, Bildschirmauflösung, Betriebssystem, Tageszeit sowie die Anzahl Zugriffe pro Tag, Woche, Monat und benutze Suchmaschinen bzw. Suchbegriffe, die auf die eigene Page geführt haben.

Um einen solchen Dienst (dieser hier ist z.B. kostenlos) nutzen zu können, muss ein vorgegebener Javascript-Code in den HTML-Code der eigenen Seite eingesetzt werden. Der Trick: Eine Grafik wird vom Server des Counter-Anbieters geladen, und auf dem Server des Counter-Anbieters werden die Daten des Besuchers aufgezeichnet. Für Datenschutz-Sensible also nicht gerade das Gelbe vom Ei... übrigens, pssst, es heisst zwar, diese Grafik müsse unverändert sichtbar sein, sie ist aber meistens so hässlich, dass man sie lieber auf 1x1 Pixel verkleinert - das ist zwar unlauter und verstösst gegen die Benutzungsbestimmungen, aber solange diese Anbieter so hässliche Images anbieten, kann man fast nicht anders. Allerdings ist es fair, wenn man für den Dienst anderswo auf seiner Seite ein wenig die Werbetrommel rührt. Also tun wir das: Die Topweb-Kursseiten-Statistik ist hier.

Logfile-Auswertungen

Wer eine eigene Domain besitzt, ist fein raus und hat Zugriff auf eine "offizielle Statistik" - auch wenn man keinen Server im Keller stehen hat. Denn: Die meisten Anbieter von Webspace für eigene Domains bieten recht gute Logfile-Auswertungen. Hier ist wirklich fast alles rund um die Besucher einer Website sichtbar, von den benutzten Browsern (es wird z.B. sogar zwischen Version 4.72 und 4.76 unterschieden) bis zu den verwendeten Suchwörtern pro Suchmaschine. Hier ein Beispiel für die Statistik einer von mir betreuten Website - lässt wirklich kaum Wünsche offen.

Kleine Randgeschichte... so lässt sich unter Umständen auch rausfinden, ob jemand Inhalte der eigenen Website abgekupfert oder kopiert hat - allerdings nur, wenn der "Dieb" stümperhaft vorgegangen ist. Zwei Beispiele aus dem eigenen Alltag: Eine dreiste Person aus Zürich dachte sich "hm, die E-Mail-Tipps dieses Jacomet da sind noch cool, ich kopiere die einfach 1:1 in mein Design". Klauen im Web ist einfach - er stahl einfach alles Wort für Wort und war sogar so frech, beim Kontakt-Verweis seine eigene Mailadresse einzusetzen (solchen Leuten jagt übrigens der Verweis aufs geltende Urheberrecht einen ziemlichen Schrecken ein). Dummerweise ladete er aber, unverfroren wie der junge Herr war, einige der Grafiken direkt von meinem Server auf seine Seite (img src="http://www.jacomet.ch/images/xyz.jpg"), seine Adresse erschien folglich in meinen Logs und ich konnte den Mann überführen und zur Rede stellen. Harmloser: Zwei Mädchen in Deutschland projizierten meine Katzenbilder direkt auf ihre Seite und boten die armen Tiere dort zum fiktiven Verkauf an - irgendwie süss, aber nicht ganz in meinem Sinn. Die Girls sicherten aber per E-Mail zu, fortan keine fremden Tiere mehr zu feil zu bieten...

Probleme von Statistiken

Die genannten Log-Möglichkeiten geben lediglich eine Idee davon, wer auf eine Ressource zugreift - denn ein Gratistracker kann öfters down sein oder nicht jeden Zugriff exakt zählen. Wer zwei Tracker auf einer Seite installiert, wird dies schnell merken. Und offizielle Logfiles bringen zwar "harte Zahlen", beinhalten aber u.a. zahlreiche Hits von Suchrobotern - und bei denen kann man nicht wirklich sagen "schön, unsere Seite wurde von sooo vielen Usern aufmerksam gelesen". Dafür werden SurferInnen nicht mitgezählt, die sich eine Seite aus dem Proxy ihres Providers geholt haben. Weitere Probleme sind hier, hier, hier oder hier beschrieben.

Alles in allem liefern aber alle Statistiken interessante Ergebnisse: Welche Suchbegriffe in welchen Suchmaschinen wurden eingegeben, um eine Seite zu finden? Zu welchen Tageszeiten an welchen Wochentagen hat es am meisten BesucherInnen? Welche Seiten werden am meisten angeschaut? Sind meine Seiten zumindest für die am meisten verwendeten Browser tadellos?

Die Werte aus Webstatistiken sind folglich nette kleine Freuden im Webdesigner-Alltag, wenn die Zahlen nicht gerade annährend null sind. Im grossen Stil Werbung machen kann man damit aber nicht - zu unsicher sind die Zahlen, um klare Aussagen machen zu können. Sie geben einem aber doch zumindest einen Eindruck, ob das Angebot genutzt wird oder nicht - und ob man in den wichtigen Suchmaschinen prominent vertreten ist.

Begriffe der Webstatistik

Im Volksmund wird oft von einem "Hit" gesprochen, wenn man sagen will, eine Person habe eine Website besucht - gemeint ist aber in der Regel ein Page View... oder ein Visit? Unterschieden wird hauptsächlich zwischen Hits, Page Views (Impressions) und Visits. Mehr dazu auf dieser Seite.



webpublishing | kurse+texte | fotos+webcam | sounds
blog | yakome'tt | projekte | kontakt

last update 18.05.2012 20:32 © jacomet.ch 1999-2005

 

Stat