Auch mich hat's erwischt:(

Geschichten und Meinungen rund um Beinbrüche und Knieprobleme

Moderator: Andi Jacomet

Antworten
Nikki
Beiträge: 21
Registriert: Fr Jul 10, 2020 7:05 pm
Kontaktdaten:

Auch mich hat's erwischt:(

Beitrag von Nikki »

Hallo zusammen,
ich habe ja nicht schlecht gestaunt, dass es ein so umfangreiches Forum über genau diese Krankheitsbild gibt, und es scheint wirklich jede Geschichte anders zu sein.
Ihr kennt es ja bestimmt, man ist verunsichert und zeitweise auch deprimiert, und so fängt man an zu googeln, was es nicht immer unbedingt besser macht:( Zudem habe ich zum 1.7. den Job gewechselt, es ist also eine ziemliche Katastrophe vom Zeitpunkt her.
Zum Unfall: Ich bin mit dem Rad in einer Bahnschiene hängengeblieben, war überrascht, wie oft das laut Aussage der Ärzte anscheinend tatsächlich passiert. Tibiakopffraktur, bin operiert worden mit Platten und Schrauben sowie Knochenunterfütterung.
Der Unfall war am 23.06., die OP 4 Tage später. Ich war 8 Tage im Krankenhaus.
Ich sollte sofort am 1. Tag nach OP 15 Kilo belasten, bekomme Physio und Lymphrainagen.
Was mich irgendwie wundert nach 2 Wochen, ist dass ich immer noch Schmerzen habe und das Knie auch immer noch dick ist, wenn auch nicht wie am Anfang.
Manchmal ist es auch etwas warm, aber nicht gerötet.
Und: was mir wirklich lästig ist, ist die Orthese, sie übt entweder zu viel Druck aus, oder rutscht:(
ja ich weiß, ich sollte ins Fachgeschäft gehen und diese richtig anpassen lassen, habe aber hier auch gelesen, dass manche ihre Orthese gar nicht wirklich benutzen?
Kann denn da wirklich was passieren wenn man die zum Schlafen weglässt? Ach, ist alles mühsam...
Das andere ist, dass ich kaputt und abgeschlagen bin, könnte das vom Heparin kommen?
Habt ihr zugenommen? Nicht das größte Problem, aber würde mich auch interessieren.
Lieber Gruß

Tibiamama
Beiträge: 13
Registriert: Di Jun 30, 2020 6:11 pm
Kontaktdaten:

Re: Auch mich hat's erwischt:(

Beitrag von Tibiamama »

Hallo Niki,

willkommen im Club, ich weiß genau wie du dich fühlst, obwohl tatsächlich jeder Verlauf anders ist. Ich bin jetzt 12 Wochen nach der OP und merke erst jetzt einen wirklichen Fortschritt, was die Schwellung nach Belastung angeht und die Beweglichkeit. Allerdings kommt bei mir hinzu, dass ich schwanger bin und deshalb im Ganzen etwas unbeweglicher, obwohl ich nicht so wahnsinnig zugenommen habe (8 Kg). Außerdem darf und will ich natürlich keine/ wenig Schmerzmittel nehmen.
Ansonsten durfte ich auch direkt 20KG belasten, was ich mich aber nie richtig getraut habe. Morgens ist das Knie immer noch sehr unbeweglich und muss erst in Gang kommen. Das ist meist nach dem Duschen besser und dann mache ich hier meine Gangübungen.

Die Orthese war bei mir ne mittlere Katastrophe, die saß an keiner Ecke und hat mich ausschließlich behindert, obwohl vom Sanitätshaus angepasst etc. Aber das ging mit der Narbe überhaupt nicht, deshalb habe ich sie nie getragen. Selbst, als ich sie jetzt nochmal probiert habe, weil ich dachte, sie könnte mir das Gehen ohne Krücken vereinfachen, habe ich sie wieder frustriert in die Ecke geschmissen. Die mögen ja bei minimalinvasiven OPs und Bänderschäden ihre Berechtigung haben, bei dieser Verletzung habe ich keinerlei Erleichterung gespürt...

Leider ist Geduld nicht meine größte Stärke und ich habe nicht nur einen Tag durchgeheult, weil es wieder nicht voran ging und auf drei Schritte vor wieder mindestens zwei zurück folgten. Das gehört wohl irgendwie dazu, wenn man das richtige Maß an Be- und Entlastung finden will.

Bei mir hat die Bewegung im Wasser seit letzter Woche echte Fortschritte gebracht. Das war ein toller Tipp hier aus dem Forum. Gegen die Schwellung hilft bei mir Arnika Kühl- und Schmerzgel und die Retterspitz Muskelcreme, andere Mittel darf ich wegen der Schwangerschaft nicht nehmen.

Liebe Grüße und gute Fortschritte wünsche ich dir!

Nikki
Beiträge: 21
Registriert: Fr Jul 10, 2020 7:05 pm
Kontaktdaten:

Re: Auch mich hat's erwischt:(

Beitrag von Nikki »

Hallo Tibiamama,
Ach du lieber Gott, schwanger und so eine Verletzung, das braucht ja echt kein Mensch. Ich hoffe, dass sich deine sonstigen Beschwerden dafür in Grenzen halten :roll:
Mir hat deine Antwort echt geholfen, vielen Dank!
Ich hatte vor 12 Jahren nach einer OP am Fuß einen Krankenhauskeim erwischt, was damals eine üble Sache war, deshalb beobachte ich mein Knie sehr skeptisch und habe irrationale Angst, dass das wieder passieren könnte.
Auch deine Orthesengeschichte beruhigt mich;-)
Mir ist wirklich schleierhaft inwiefern mir dieses Ding eine Hilfe sein soll.
Hatte es heute Nacht nach 4 Stunden wieder entfernt und mich erst mal lange kratzen und mein Bein massieren müssen.
Übrigens habe ich auch eine Bewegungsschiene bekommen, die mir ganz gut tut, hast du das auch?
Wieviel Grad Beugung hast du denn nach den 12 Wochen?
LG

Tibiamama
Beiträge: 13
Registriert: Di Jun 30, 2020 6:11 pm
Kontaktdaten:

Re: Auch mich hat's erwischt:(

Beitrag von Tibiamama »

Hallo Nikki,
es freut mich sehr, wenn ich dir helfen konnte.
Also eine Bewegungsschiene habe ich nicht zuhause gehabt, die gab’s nur im Krankenhaus. Aber so ein Pedalgerät zum Treten habe ich. Das ging auch ziemlich schnell ganz gut, weil die runde Bewegung gut tat.
Meine Streckung und auch die Beugung ist ziemlich gut, das Bein kann ich fast ganz anwinkeln. Die Ferse zum Po im Stehen gegen die Schwerkraft macht Probleme, das übe ich im Wasser, da geht das natürlich deutlich leichter.
Insgesamt konzentriere ich mich aufs Laufen und weniger auf Übungen, weil ich erstmal wieder stabil auf die Beine kommen muss und am Tag nach den Übungen häufig gar nicht laufen kann wegen des Muskelkaters. 🙄
Ich habe Glück, dass ich nicht noch zig Schwangeschaftsbeschwerden habe, das mit dem Bein reicht ja auch und es wird dankbar sein, wenn ich wieder weniger Gewicht habe.😊

Liebe Grüße

Nikki
Beiträge: 21
Registriert: Fr Jul 10, 2020 7:05 pm
Kontaktdaten:

Re: Auch mich hat's erwischt:(

Beitrag von Nikki »

Huhu, hab woanders gelesen, dass du bald Termin hast, alles Gute!!!
Die 8 Kilo sind danach sofort weg, dann wird es vielleicht auch etwas unbeschwerlicher für dich.
Ich war gestern beim Fäden ziehen, bzw. Klammern ziehen, letzteres hat echt weh getan, aber das wäre jetzt auch erledigt, Röntgenbild sieht auch gut aus...stetig ernährt sich das Eichhörnchen 😐

Bruchpilotin63
Beiträge: 12
Registriert: Mi Mai 13, 2020 12:55 pm
Kontaktdaten:

Re: Auch mich hat's erwischt:(

Beitrag von Bruchpilotin63 »

Hallo Nicki,
Meine OP war am 16.04.20. Also schon 3 Monate her. Ich war so zuversichtlich. Bis zur 8. Woche teilbelastung, keine Einschränkung in der Beugung. Also Po geht fast an die Ferse. Streckung bei 0 Grad. Aber dann... Vollbelastung seit 4 Wochen. Schmerzen ohne Ende. Kann noch keinen Schritt ohne Krücken gehen (nur in den Sanddünen auf Sylt ging es mit Zähne zusammen beißen, denn der Sand gibt schön nach). Keine Fortschritte. Mein Mann zieht heute aus. Ich gehe am 29.07. Zur Reha nach Damp 2000. Im August will sich ein Ärzteteam mein Bein ganzheitlich anschauen. Durch vorgehende Unfälle am Sprunggelenk und an der Fibula passt jetzt nix mehr zusammen. Und ich war so guter Hoffnung....😪

Tibiamama
Beiträge: 13
Registriert: Di Jun 30, 2020 6:11 pm
Kontaktdaten:

Re: Auch mich hat's erwischt:(

Beitrag von Tibiamama »

Oh nein, du Ärmste, Bruchpilotin,
was ist denn da los?

Das tut mir furchtbar leid, dass du wieder Rückschritte hinnehmen musst. Du warst doch schon so gut unterwegs. Ich tue mich ja auch schwer mit der Vollbelastung, im Haus schaffe ich inzwischen trotz „Übergepäck“ einige Schritte ohne Krücken. Meistens bin ich mit einer unterwegs. Draußen bin ich aber noch sehr unsicher und brauche beide Krücken. Hoffe, dass ich mit weniger Gewicht und anderem Schwerpunkt schnell wieder ans richtige Laufen komme und dann keine Rückschläge mehr hinnehmen muss, aber dein Fall zeigt, dass man sich dabei leider auf nichts verlassen kann.
Kürzlich habe ich noch gelesen, dass die durchschnittliche Heilungsdauer 16 Wochen beträgt. Dann haben wir ja noch drei...😉

Ich wünsche dir eine erfolgreiche Reha und dass das ganzheitliche Ärzteteam dir weiterhelfen kann. Berichte mal, wie es dir weiter ergeht und was die Reha so bringt. Und wie hast du sie noch so „spät“ genehmigt bekommen?

Liebe Grüße

Nikki
Beiträge: 21
Registriert: Fr Jul 10, 2020 7:05 pm
Kontaktdaten:

Re: Auch mich hat's erwischt:(

Beitrag von Nikki »

Oh je, du arme Bruchpilotin, das hört sich echt frustrierend an 😒
Ich hoffe sehr, dass man dir da helfen kann.
Bei manchen Geschichten hier hab ich den Eindruck, dass nachdem das Knie einigermaßen verheilt ist, erst mal ne Psychotherapie nötig wäre, so belastend ist das alles.
Hat denn der Auszug deines Mannes mit der Verletzung zu tun?
Alles Gute und Kopf hoch!!!!

Benutzeravatar
Ursel
Beiträge: 303
Registriert: Do Mai 03, 2007 1:08 pm
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Auch mich hat's erwischt:(

Beitrag von Ursel »

Hallo an Alle
Ich lese hier immer noch mit und fühle mich oft in viele Situationen zurück versetzt obwohl es schon so lange her ist. Ich hatte ja nach dem Tibiakopfbruch noch einige weitere OP`s.Die Frage nach REHA erst nach 12 Wochen war bei mir auch so,weil erst in Vollbelastung in der Reha mehr gemacht werden kann. Ich wünsche allen viel Fordschritt in euren Bemühungen aber auch Geduld.Es bringt nichts alles auf ein Mal zu wollen.das haben einige ja auch am eigen Leib gespürt.Trainieren immer nur bis zum Schmerzpunkt und nicht wie mir von einer Terapeutin empfohlen eine Schmerztablette vor dem Training zu schlucken. viele Grüße Ursel
2005 laterale Tibiakopffraktur mit Platte 5 Schrauben,Spangioseplastik,Peronäusparese.
2007 Metallentf.
2010 Knie Tep mit gleichzeitiger X-Bein Umst.
2011 Hüft Tep
2012 Suprakondyläre Oberschenkelfrak. mit Platte und 11 Schrauben
2013 Metallentf.

Nikki
Beiträge: 21
Registriert: Fr Jul 10, 2020 7:05 pm
Kontaktdaten:

Re: Auch mich hat's erwischt:(

Beitrag von Nikki »

Vielen Dank Ursel, ich hoffe einfach nur, dass ich alles gut rumbekomme und es keine bösen Überraschungen gibt wie bei so vielen 😫
Meine Orthese wurde gestern nochmal angepasst, aber es geht einfach nicht. Solange eine Schwellung da ist, schmerzt mich das Teil zu sehr.
Heute bin ich zum ersten Mal auf Krücken um den Block gelaufen 😊

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste