Tibiakopffraktur 12.Woche Probleme mit Beugung

Geschichten und Meinungen rund um Beinbrüche und Knieprobleme

Moderator: Andi Jacomet

Carola
Beiträge: 68
Registriert: Sa Mai 21, 2022 9:51 am
Kontaktdaten:

Re: Tibiakopffraktur 12.Woche Probleme mit Beugung

Beitrag von Carola »

Hallo Nadine,

bei mir war es hart und ernüchternd, der Beginn der Vollbelastung. Nichts mit "yeah, es geht los" sondern ganz viel Angstschranken im Kopf.
Wenn dein Knie wehtut kann es sein, du machst schon zuviel.
Mein Vollbelastungsanfang war an einer Kante stehen (Kante vor mir) ohne Stützen.
Gewicht von links nach rechts verlagern (langsam), fühlen wie das Knie und auch die Hüfte auf der Seite sich verhält. Ob die Hüfte ausweicht o.ä.
Beim laufen mit beiden Stützen noch gleichzeitig nach vorn bewusst die Hüfte auf der Knieseite mit nach vorne nehmen. Füße richtig abrollen. Aufrecht gehen.
Nach einer Zeit wollte ich vom Dreipunkt in den Vierpunktgang wechseln. Auch das hat gedauert bis ich es mich getraut, meinem Knie zugetraut habe.
Es ist alles ein langer Weg.
Dein Knie darf nicht wehtun. Dann machst du zu viel, zu schnell.
Mein Chirurg war nicht in der Realität dieses ganzen Prozesses. Die Physios immer eher.

Ganz viele Grüße ☀☀☀

Carola
...schnitz mir aus Schilfrohr eine helle Flöte
blas auf dem letzten Loch der Abendröte
dem Morgenrot entgegen ✴️
Nadine123
Beiträge: 20
Registriert: Di Mär 28, 2023 2:44 pm
Kontaktdaten:

Re: Tibiakopffraktur 12.Woche Probleme mit Beugung

Beitrag von Nadine123 »

Hi Carola,

danke für deine Antwort. Wir sind direkt mit 2 Punkt Gang gestartet. Vom Kopf her hab ich keine Probleme zu belasten aber wenn ich jetzt das kranke Bein belaste zieht direkt der Schmerz ins Knie. Und dadurch kommt man in eine Schonhaltung, die nicht hilfreich ist. Ich werde mit meiner Physio nächste Woche sprechen. Ich wollte nur mal zum Vergleich deine Erfahrungen wissen.

Liebe Grüße Nadine
Carola
Beiträge: 68
Registriert: Sa Mai 21, 2022 9:51 am
Kontaktdaten:

Re: Tibiakopffraktur 12.Woche Probleme mit Beugung

Beitrag von Carola »

Nadine,

vielleicht machst du zu schnell???
Es darf, wenn ich richtig tippe, nicht so wehtun.
Ja, frag die Physio.
Ist für dich Zweipunktgang wenn du die Stützen gegengleich zu den Füßen nach vorn setzt?

Ganz liebe Grüße ☀
...schnitz mir aus Schilfrohr eine helle Flöte
blas auf dem letzten Loch der Abendröte
dem Morgenrot entgegen ✴️
Nadine123
Beiträge: 20
Registriert: Di Mär 28, 2023 2:44 pm
Kontaktdaten:

Re: Tibiakopffraktur 12.Woche Probleme mit Beugung

Beitrag von Nadine123 »

Ja genau das ist 2 Punkt Gang, hat zumindest die Physio gesagt.
Das komische ist ich war bisher täglich draußen und wenn ich mal im Flow bin dann geht’s vom Schmerz her. Aber wehe da kommt eine Bodenwelle auf der Straße oder es geht etwas bergab dann fährt der Schmerz richtig ins Knie. Oder wenn man mal kurz stärker belastet weil man die Haustür aufmachen muss etc. dann ist’s extrem schmerzhaft.

Nadine
Carola
Beiträge: 68
Registriert: Sa Mai 21, 2022 9:51 am
Kontaktdaten:

Re: Tibiakopffraktur 12.Woche Probleme mit Beugung

Beitrag von Carola »

Hey...

ich denke, das Knie hatte noch nicht genug Training nach der OP. Muskelkraft und das Wiederaufbauen der Funktionen der ganzen Strukturen.
Deshalb sollte es langsam gehen... Damit das Knie mitkommen kann...
Und die Physio bzw. deine Übungen zu Hause dazu passen.

Wann war dein letztes Röntgen? Direkt jetzt vor dem go zur Vollbelastung?

Carola
...schnitz mir aus Schilfrohr eine helle Flöte
blas auf dem letzten Loch der Abendröte
dem Morgenrot entgegen ✴️
Nadine123
Beiträge: 20
Registriert: Di Mär 28, 2023 2:44 pm
Kontaktdaten:

Re: Tibiakopffraktur 12.Woche Probleme mit Beugung

Beitrag von Nadine123 »

Hi Carola,

ich war vor 1 Woche beim Röntgen, da habe ich das Go zur Vollbelastung bekommen.
Meine Physio meinte auch dass die Muskelkraft noch fehlt aber dass wir an der Stelle weiter machen müssen auch wenn es schmerzt weil wir sonst wieder einen Rückschritt machen und nicht weiter kommen. Es liegt noch viel Arbeit vor uns.
Ich kann’s schon irgendwie nachvollziehen weil wenn ich jetzt wieder schone gewöhnt sich das Knie daran. Ich hoffe die Therapeutin weiß was sie da tut.
Das heißt wohl Zähne zusammen beißen und weiter geht’s. Auf Reha würde da vermutlich auch keiner Rücksicht drauf nehmen.

Viele Grüße Nadine
Nadine123
Beiträge: 20
Registriert: Di Mär 28, 2023 2:44 pm
Kontaktdaten:

Re: Tibiakopffraktur 12.Woche Probleme mit Beugung

Beitrag von Nadine123 »

Hallo zusammen,

das Zähne zusammen beißen hat tatsächlich geholfen ☺️ Mittlerweile kann ich ohne Schmerzen laufen und ich laufe mittlerweile mit umgedrehten Krücken, sprich Unterarmstütz nach vorne gedreht. Da hat sich in kurzer Zeit viel getan. Teilweise laufe ich schon ohne Krücken in der Wohnung. Das einzige was partout nicht besser wird ist die Beugung, bin noch immer bei 90 Grad. Viele sagen es wird durchs Vollbelasten besser aber kann ich nicht bestätigen.
Sabrina, wie geht’s dir? Wie kommst du zuhause klar?

Viele Grüße Nadine
FrauBasel
Beiträge: 30
Registriert: So Apr 23, 2023 8:02 pm
Kontaktdaten:

Re: Tibiakopffraktur 12.Woche Probleme mit Beugung

Beitrag von FrauBasel »

Hi Nadine,

Super das es besser wird mit dem gehen👌
Ich kann ja jetzt seit dem 19. Mai voll belasten, halt so wie es geht. Bei mir war Vollbelastung zum Glück nie schmerzhaft, ich könnt zu hause gut ohne Krücken gehen, wäre da nicht mein lahmer Fuss, da ist mir die stolpergefahr zu gross darum gehe ich zu hause an einem Stock. Draussen immernoch an zwei, aber im Kreuzschritt mit voller Belastung. Am letzten Dienstag musste ich in der Physio das erste mal auf nur einem Bein stehen🙈 hat zwar funktioniert aber Gleichgewicht gleich Null🙈

Der Phys: stehen sie jetzt bitte mal auf ein Bein
Ich: instinktiv auf das gesunde Bein gestanden😄
Phys: nein auf das operierte Bein
Ich: öhm nein, das geht doch kaputt😄🙈
Phys: vertrauen sie mir, das hält, könnte aber schmerzen
🙈🙄🤪


Auf der Beugemaschine bin ich jetzt bei 50 Grad mit biegen und brechen😄🙈 passiv in der physio komme ich auf 50-60 Grad nach Aussage des Phys...glaube aber er hat optimistisch gemessen🤭

Aber alles in allem ist es zu hause dich viiiiiiiiiel schöner als in der Reha🙃😊

Lg
Sabrina
Nadine123
Beiträge: 20
Registriert: Di Mär 28, 2023 2:44 pm
Kontaktdaten:

Re: Tibiakopffraktur 12.Woche Probleme mit Beugung

Beitrag von Nadine123 »

Hi Sabrina,

witzige Geschichte mit dem Gleichgewicht 😂
Ich glaub mein Gleichgewicht war noch nie das beste aber ich stehe ehrlich gesagt selten auf mein linken Bein. Sollte ich vielleicht auch mal testen 😉
Ich war dieses Wochenende auf Festival und hatte die Krücken nur zur Sicherheit dabei, bin also frei gelaufen. Ist zwar etwas unangenehm wenn man nicht auf sein Weg schaut und in eine Mulde tritt aber das Knie hat’s echt gut weg gesteckt. Hab allerdings abends einen Quarkwickel gemacht.
Fühlt sich dein Bein auch so steif an? Hab manchmal das Gefühl ich hab ein Holzbein 🙈
Ja zuhause ist immer schöner. Kann mir allerdings vorstellen nicht so effektiv was das Training angeht, oder?

Viele Grüße Nadine
FrauBasel
Beiträge: 30
Registriert: So Apr 23, 2023 8:02 pm
Kontaktdaten:

Re: Tibiakopffraktur 12.Woche Probleme mit Beugung

Beitrag von FrauBasel »

Hi Nadine,

Hey cool, welches Festival? Bei mir ist die Beugung noch nicht offroad tauglich bzw ohne Stöcke bewege ich mich nur in der Wohnung, bin immernoch bei 50-60 Grad 🙄.

Ja ich denke auch das die Trainings in der Reha etwas intensiver waren, weil jeden Tag physio. Jetzt halt nur noch e mal pro Woche. Toll das es sich bei dir so gut entwickelt, bald steckst du die Bodenwellen mit links weg🥳🥳🥳

Ich hab heute einen Dämpfer vom Physio erhalten, ich war voll motiviert und dann sagt er "sie werden mit grosser Wahrscheinlichkeit ein Leben lang mit erheblichen Einschrenkungen klar kommen müssen" 😱😭 Die Aussage der Ärzte fände er zu positiv (von wegen, ich könne wieder Sport machen z.B. Fahrrad fahren). Mein Gewebe am Knie wäre total verhärtet durch die lange stilllegung (4w). Hätte heulen können, weil er mir richtig gehend den Wind aus den Segeln genommen hat🙈
Und ja, mein Bein/Knie wird vorallem morgens und wenn ich länger gehe (1-2km) steifer. Mir hilfts dann die Kniescheibe etwas zu mobilisieren und Knie und Oberschenkel zu massieren.

Gruss
Sabrina
Nadine123
Beiträge: 20
Registriert: Di Mär 28, 2023 2:44 pm
Kontaktdaten:

Re: Tibiakopffraktur 12.Woche Probleme mit Beugung

Beitrag von Nadine123 »

Hi Sabrina,

das ist ein Festivalgelände mit mehreren Bühnen wo eher unbekannte Bands spielen aus ganz verschiedenen Musikrichtungen. Dazu ein Basar und ganz viel Essen und Getränke. War wirklich schön und ich genieße so ein klein bisschen Normalität, auch wenn ich natürlich nur eingeschränkt genießen kann.
Ich eier schon noch ziemlich beim Laufen aber ich hoffe das wird irgendwann normal.
Also ich bin ja kein Experte aber mein Knie war 2 Wo nach Op komplett still gelegt in einer Schiene und danach fängt man ja erst langsam an mit Lymphdrainage und paar Übungen. Das ist ganz normal dass das Knie abbaut wenn man es nicht nutzt, aber man kann alles trainieren, es braucht eben Zeit. Den Spagat kann man auch nicht auf Anhieb (also ich zumindest) den muss man auch trainieren.
Wir sind noch jung und ich glaube fest daran dass wir wieder so beweglich werden wie früher und ALLES machen können. Ist nur die Frage wann. Lass dich davon nicht irritieren, wo ein Wille ist auch ein Weg! Das schaffst du!
Was machst du denn beruflich?

Liebe Grüße Nadine
FrauBasel
Beiträge: 30
Registriert: So Apr 23, 2023 8:02 pm
Kontaktdaten:

Re: Tibiakopffraktur 12.Woche Probleme mit Beugung

Beitrag von FrauBasel »

Hi Nadine,

Ja, ich hoffe du hast recht und es braucht einfach mehr Zeit als üblich. Bei mir waren es 4 Wochen Schiene, davon 3 ohne aufstehen und das ist nun schon fast 4 Monate her🙈 Ich habe eifach Angst das irgendwas da drin verwachsen ist, da ich immernoch nicht mehr als 60 Grad hinbekomme (passiv). Aber eben, GEDULT 🙄 Ich glaube das schreit nach einem neuen Tattoo🤭 am 29.Juni habe ich Kontrolle und CT um zu schauen ob mich irgendetwas mechanisch blockiert🙄

Toll, dass du ans Festival gehen konntest, Normalität ist soooo wichtig. Ich musste mein Festival Ticket verkaufen, wollte wie jedes Jahr an ein 50er Jahre Festival, ist aber etwas weit weg und recht umständlich mit Stöcken🙈 Aber ich war am Weekend mit Freunden in der Stadt brunchen, hat auch gut getan🙂

Ich arbeite als Labor Koordinatorin, zum Glück kann ich home office machen (Start Juli). In meinem gelernten Beruf Biologielaborantin wäre es mit den Stöcken schwirig geworden🤣 Und was machst du?

Liebe Grüsse
Sabrina

Ps: musst du auch noch einen Kompressionsstrumpf tragen? Ich schmelze bei diesen Temperaturen😭
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 47 Gäste