Bin neu hier und möchte mich vorstellen

Geschichten und Meinungen rund um Beinbrüche und Knieprobleme

Moderator: Andi Jacomet

Antworten
Sandranied+
Beiträge: 84
Registriert: Mi Feb 08, 2023 12:01 pm
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier und möchte mich vorstellen

Beitrag von Sandranied+ »

Hallo zusammen,

wie geht es euch heute ?
Mir ging es gestern nicht so gut.
Mein gesundes Knie und der Beckenkamm hatten gestern herumgezickt. Das Knie habe ich gestern mit Enelbin Paste eingewickelt und über Nacht einwirken lassen.
Diesen Tipp habe ich hier im Forum von einem „ alten Hasen“
glaube Seidenpfötchen gelesen.
Hat tatsächlich geholfen.
Würde das am liebsten auch auf dem operieren Bein ausprobieren, aber da noch Schorf auf den Narben ist warte ich lieber noch damit.
Naja der Beckenkamm meldet sich heute auch noch, echt nervig, hoffe dass das bald vorbei geht.
So habe jetzt genug herum gejammert.

Schöne Tage gewünscht.

LG Sandra
Sandranied+
Beiträge: 84
Registriert: Mi Feb 08, 2023 12:01 pm
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier und möchte mich vorstellen

Beitrag von Sandranied+ »

Hallo 🙋‍♀️,

wollte mal ein kleines Update geben.
Bin heute 4 Wochen post OP.
Beugen darf ich 60 grad, das klappt auch.
Merke nur auf der Bewegungsschiene eine Spannung, keinen Schmerz.
Mein Knöchel, und mein Knie ist geschwollen.
Also beim Knie nur, da wo sie Spiegelung ( dies Löcher) gemacht wurde.
Mein Innenoberschenkel ist Taub ( keine Ahnung warum).
Ich kann aber mein Bein mit der Kraft vom Oberschenkel gut anheben. Schmerzen habe ich eigentlich keine nur ein Druckgefühlt. Naja ich darf ja auch noch nicht belasten.
Also ich denke für 4 Wochen ist alles prima.

LG Sandra
Sandranied+
Beiträge: 84
Registriert: Mi Feb 08, 2023 12:01 pm
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier und möchte mich vorstellen

Beitrag von Sandranied+ »

Hallo zusammen,

wie geht es euch ?
Kerstin, was machen deine Fortschritte bei der VB ?
Bea, wie geht es dir nach deiner ME ?
Hier in Forum ist ja leider nicht viel los.
Bin zusätzlich in FB in einer Selbsthilfegruppe
Da geht zwar alles nur auf Englisch aber Deeple hilft mir sehr.
Ich schaue aber täglich hier rein.

LG Sandra
Elliker
Beiträge: 111
Registriert: Mi Jan 25, 2023 6:38 pm
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier und möchte mich vorstellen

Beitrag von Elliker »

Hallo Sandra,also ich bin in der Lage mit Krücken 3 km zu gehen. Aber an Recht vielen Tagen tut es noch ziemlich weh trotz meiner Tilidin retard. Meine Physio ist mit mir nicht zufrieden weil die Schwellung nicht weg geht. Aber irgendwie wusste die auch nicht so wirklich was für ein Bruch das war bis ich ihr die Bilder zeigte.
Aber im Grunde bin ich zufrieden denn ich kann schöne Spaziergänge machen und im Haus ohne Krücken vor mich hin humpeln :lol:
In der FB Gruppe bin ich übrigens auch Kerstin Lübker
LG Kerstin
Sandranied+
Beiträge: 84
Registriert: Mi Feb 08, 2023 12:01 pm
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier und möchte mich vorstellen

Beitrag von Sandranied+ »

Hallo Kerstin,

oh das mit Schwellung tut mir leid. Kühlst du denn auch zwischendurch?
Bei mir ist noch etwas am Knie geschwollen, da wo die die Kniespieglung gemacht haben.
Ich massiere aber täglich mein Bein mit einer Igelrolle ( habe ich in FB eingestellt).
Ich habe jetzt noch 3 Wochen Schonfrist, dann darf ich hoffentlich auch mit Belastung anfangen.
Hey, 3 km mit Krücken hört sich doch gut an Und in der Wohnung ohne Krücken ist doch auch gut.
Denke es wird Woche zu Woche besser werden.

LG Sandra Niederberger-Hertel
Elliker
Beiträge: 111
Registriert: Mi Jan 25, 2023 6:38 pm
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier und möchte mich vorstellen

Beitrag von Elliker »

Ja ich kühle zwischendrin immer wieder. Es ist halt sehr wechselhaft,Mal ganz gut,Mal schlecht. Aber ist ja auch erst 14 Wochen . Vllt wird alles besser wenn das Metall wieder raus ist,ich kann so jedenfalls Wetterfrosch spielen :mrgreen:
Ach du darfst auch schon bald endlich wieder beginnen! Ich drücke dir Daumen das du wirklich in 3 Wochen darfst und das dann alles gut wird
Bea
Beiträge: 26
Registriert: Mo Mai 30, 2022 7:28 am
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier und möchte mich vorstellen

Beitrag von Bea »

Liebe Kerstin

Meine ME liegt nun 13 Tage zurück. Wie schon erwähnt wurde ja bei der Arthroskopie noch ein weiterer Knorpelschaden hinter der Kniescheibe entdeckt. Hier wurden nun kleine sogenannte "Bohrungen" gemacht, damit das Gewebe bewusst blutet und ggf. nochmals etwas aktiviert werden kann. Anfänglich war ich natürlich sehr frustriert, da ich bereits wieder in Kürze einen weiteren Eingriff vor mir sah - kaum die ME hinter mich gebracht. Zwischenzeitlich konnte mich der Operateur etwas beruhigen und wir warten nun erst einmal den aktuellen Heilungsprozess weiter zu. Sollten die Schmerzen nicht zunehmen, kann ich dies womöglich noch eine Weile umgehen. Wäre so schön. Bleibe nach wie vor positiv und zuversichtlich.

Also wie ergeht es mir bis anhin :D ist ja die eigentliche Frage: ich habe nach wie vor up and downs aber ich spüre auch deutlich, dass die Fremdkörper draussen sind. Das mit dem Wetterfrosch somit bereits etwas besser geworden :mrgreen: Es zieht natürlich schon noch, da alles noch arbeitet von der OP. Ich konnte nach 2 Tagen jedoch die Gehstöcke bereits niederlegen. War total begeistert - hat aber auch bedeutet, dass hier beim Auftreten erst einmal gefühlt werden musste wie dies so ist mit den Schmerzen. Gerade draufstehen geht ziemlich gut. Abrupte Bewegungen und auch Sprünge sind selbstverständlich noch gänzlich zu vermeiden :) . Die Löcher der Schrauben benötigen ca. einen Monat, damit diese geschlossen sind. Daher das Ganze ist nach wie vor instabil. Ich war letzte Woche in der Lymphdrainage - die Therapeutin war hell begeistert war kaum mehr geschwollen. Dies ist auch nach wie vor der Fall obwohl ich schon sehr viel drauf stehe und laufe. Ich kühle aber nach wie vor zwischendurch.

Heute Morgen hatte ich nun den 2. Termin nach OP beim Operateur. Jetzt sind einmal die Hälfte der Heftklammern rausgekommen. Narbe sieht soweit gut aus. In 2 Wo werden dann die ersten Röntgenaufnahmen gemacht, d.h. sobald ich das Knie wieder besser anwinkeln kann. Bin schon sehr gespannt auf diese hoffentlich positiven Resultate.

Zwischenzeitlich bleibe ich mit Lymphdrainage und Physio dran und bewege mich soweit im Rahmen meiner Möglichkeiten. War schon etwas wandern mit Walkingstöcken. Auf weichem Boden geht dies natürlich viel besser als z.B. auf harten Böden. Arzt hat mir gesagt, ich solle einfach nicht übertreiben (kennt mich sehr gut :D ) - gesunder Menschenverstand und die Signale des Knies wahrnehmen. Bei mir nicht immer einfach da ein kompletter Bewegungsmensch :shock: :D .

Also heutiges Fazit: nach ME wird es besser - braucht aber natürlich nach wie vor viel Geduld und Ausdauer. Mein Operateur rät generell nach einem Jahr bei dieser Verletzung die Platten und Schrauben nach Möglichkeit zu entfernen. Vor allem wenn sie stören, wie es auch bei mir der Fall war.

Wünsche also Dir liebe Kerstin und auch allen anderen Mitleidenden weiterhin viel viel Kraft und Ausdauer!

Liebe sonnige Grüsse aus der Schweiz
Bea
Elliker
Beiträge: 111
Registriert: Mi Jan 25, 2023 6:38 pm
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier und möchte mich vorstellen

Beitrag von Elliker »

Hi Bea, na das hört sich doch gut an. Dann lohnt sich ja die ME. Ich bin sehr gespannt was bei mir dann bei der gleichzeitigen Arthroskopie herauskommt 8)
Dann pass Mal die kommenden Wochen noch gut auf dein Knie auf,also nicht zuviel machen :mrgreen:
Vllt kannst du dadurch eine weitere op noch eine Weile umgehen. Daumen dafür sind gedrückt
Mein Bein muckt heute wieder. Na ja bis zu ME sind ja nur noch 8 Monate :lol:
LG Kerstin
Sandranied+
Beiträge: 84
Registriert: Mi Feb 08, 2023 12:01 pm
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier und möchte mich vorstellen

Beitrag von Sandranied+ »

Hallo Kerstin und Bea,

schön von euch zu hören.
Ha ha bei mir sind es ja noch ca. 11 Monate bis zur ME.
Aber erstmal muss ich ja ans laufen kommen 🤪.
Ne mal im ernst, wünsche euch baldige Genesung und nur noch positive Nachrichten.
Mittlerweile denke ich nur noch Woche für Woche und merke, dass es wöchentlich besser wird.
Meinen Wetterfrosch haben sie mir ja bei der zweiten OP entfernt und das neue Metall merke ich GsD nicht ( bin auch nicht traurig drum).
Am 26.04. habe ich erneut Kontrollröntgen, mal schauen wie weit mein eigener Knochen vom Beckenkamm eingewachsen ist. Ich werde berichten.

Schönen Abend noch ☺️
Sandranied+
Beiträge: 84
Registriert: Mi Feb 08, 2023 12:01 pm
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier und möchte mich vorstellen

Beitrag von Sandranied+ »

Hallo zusammen,

gestern war ich zum Röntgen, also mein Plateu ist jetzt wohl auf der richtigen Höhe, über meinen eingebauten Keil konnte die Ärztin nichts sagen, da sieht sie noch einen Spalt.
Ich darf meine Orthese jetzt auf 90 Grad einstellen.
Schaffe ich aber noch nicht. Bei 70 Grad ist Schluss.
In zwei Wochen werde ich erneut geröntgt, da bekomme ich dann gesagt ob ich mit Teilbelastung anfangen darf.
Also werde ich die zwei Wochen nutzen und meine Muskeln weiter trainieren und die Bewegungsschiene zur Unterstützung meiner Beugung weiter nutzen.
Bin Froh diese Maschine zu haben.
Meine KK zahlt die zwar nicht mehr aber meine Genesung ist mir wichtiger.

LG Sandra
Elliker
Beiträge: 111
Registriert: Mi Jan 25, 2023 6:38 pm
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier und möchte mich vorstellen

Beitrag von Elliker »

Das klingt doch prima, es wird jetzt sicher gut abheilen. Nimm vllt Vit.D dazu , denn dadurch das Winter war und du viel drinnen könnte man einen Mangel haben (ich hab den definitiv).
Ich drücke dir in 14 Tagen die Daumen das du endlich wieder anfangen darfst zu belasten. Dann wird auch die beugung schneller besser! Du hast soviel schon geschafft
LG Kerstin
Bea
Beiträge: 26
Registriert: Mo Mai 30, 2022 7:28 am
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier und möchte mich vorstellen

Beitrag von Bea »

Hallo zusammen

Wollte auch mal wieder ein kleines Update geben nach meiner ME. Diese liegt nun genau 22 Tage zurück. Zwischenzeitlich hatte ich 3 Nachkontrollen u.a. wurden nun letzten Dienstag die letzten Heftklammern entfernt.

Wie bereits erwähnt geht es mir den Umständen entsprechend gut - jedoch immer nach Tagesform. Ja die Wetterfühligkeit hat etwas nachgelassen, aber spüre ich natürlich nach wie vor :mrgreen: Petrus lässt aber auch auf sich warten mit gutem stabilen Wetter :D

Diese Woche war sehr durchwachsen und ich hatte gar den Eindruck wiederum Rückschritte zu machen :? Heute war ich in der Lymphdrainage und danach ist natürlich das Knie immer etwas mehr gereizt, daher nicht unbedingt ein guter Tag.

Es gibt aber auch durchwegs positive Momente wo ich mich wirklich recht gut fühle und auch gut bewegen kann. Darum die GEDULD ist bei einer solch schweren Knie-Verletzung das oberste Gebot :D und glaubt mir - echt nicht meine grösste Stärke, da ich im Verkauf tätig bin :D

Was ich allerdings diese Woche hatte, war eine Art depressive Phase - ich hätte den ganzen Tag nur in Tränen ausbrechen können letzten Montag... Heute geht es mir psychisch wieder viel besser. Denke aber so eine lange Verletzungsphase nagt sehr an der Psyche.. auch das Umfeld wird auf einmal ungeduldiger... Bemerkungen wie: das dauert ja aber jetzt auch schon ewig... sind dann natürlich nicht wirklich förderlich. Denke ihr habt sicherlich schon ähnliche Erfahrungen gemacht. Zudem nimmt man ja auch Medikamente...

Gerade ich als totaler Bewegungsmensch habe dann noch mehr Mühe mit einer solchen Situation umzugehen, aber auf der anderen Seite macht einem dies noch stärker. Denkt daran wir sind alle Kämpfer und Kämpferinnen - daher weiter dran bleiben es wird gut!

Ich habe ja wie schon beschrieben noch einen weiteren Knorpelschaden hinter der Kniescheibe, welcher ja nun bei der letzten Arthroskopie zum Vorschein kam und der Operateur ja auch schon entsprechende Massnahmen eingeleitet hat.

Nächsten Dienstag werden nun die ersten Röntgenaufnahmen gemacht - ich bin sehr nervös so auch mein Operateur. Da wird sich zeigen, ob dann effektiv in naher Zukunft noch ein weiterer Eingriff notwendig sein wird :shock: . Bleibe aber positiv und zuversichtlich. Auch mein Physio hat mir hier sehr gut zugesprochen - MUSS nicht sein.

Also an alle Mitleidenden - bleibt dran auch wenn es gerade nicht einfach ist - es braucht definitiv immense Geduld und Durchhaltevermögen, da immer wieder durch Rückschläge begleitet!

Kopf hoch an uns alle :D

Und übrigens die Motorschiene eine sehr gute Sache, hatte ich damals auch für die passive Mobilisierung - ich konnte ja über einen sehr langen Zeitraum 0 belasten. Auch hier in der Schweiz werden die Kosten dafür nicht mehr getragen!

Halte euch auf dem laufenden!

Liebe Grüsse aus der Schweiz
Bea
Sandranied+
Beiträge: 84
Registriert: Mi Feb 08, 2023 12:01 pm
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier und möchte mich vorstellen

Beitrag von Sandranied+ »

Hallo Bea,

ich drücke ganz fest die Daumen, dass bei deiner Kontrolle alles gut ist.
Auch freue ich mich, dass du aus der Depriphase raus bist.
Wie du schon schreibst, unsere Mitmenschen verstehen einfach unsere Verletzungen nicht.
Ich höre auch nur, bist ja jetzt 2 mal operiert jetzt musst du aber gesund sein. Oder man erzählt mir seine Wehwehchen und wie schlimm alles ist.
Ich habe für mich beschlossen, mich auf meine Genesung zu konzentrieren und lass die Anderen einfach labbern.
Bin froh meinen Mann an meiner Seite zu haben, er versteht die Verletzung und baut mich auf und motiviert mich jeden Tag oder streichelt mir meine Schmerzen weg.
Ja die Motorschiene hilft mir sehr, habe die jetzt seit dem 20.01.2023.
Die Krankenkasse hatte bis gestern die Kosten übernommen.
Jetzt zahle ich sie selber, kostet für 4 Wochen 300€.
Der Anbieter sagte mir, dass er mir aber weniger berechnen wird. Werde wohl morgen die Rechnung bekommen.
Und ja unser Zauberwort heißt Geduld und ja wir sind stark und werden auch dieses Lebensereignis meistern.
Wir schauen nach vorne auch wenn es Rückschritte gibt, aber es gibt auch Fortschritte und die Zählen.

LG Sandra und weiterhin nach vorne schauen 🥰
Elliker
Beiträge: 111
Registriert: Mi Jan 25, 2023 6:38 pm
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier und möchte mich vorstellen

Beitrag von Elliker »

Hallo Bea,ja es gibt so Zeiten wo man total down ist durch den Mist. Gut das du dich da wieder raus gearbeitet hast.
Was natürlich auch für die Stimmung eine Rolle spielt, ist auch die Narkose. Nicht zu unterschätzen.
Ja andere meinen immer, man hätte "nur" einen Beinbruch. Oder wie mein Schwager bemerkte "aber meine Meniskus OP, da ist schon alles wieder ok" :roll: .
Lass dich nicht unterkriegen,es gibt ja immer wieder Mal Rückschritte, es ist Tagesform. Ich drücke dir Daumen,das deine Knie Scheibe nicht noch operiert werden muss.
LG Kerstin
Sandranied+
Beiträge: 84
Registriert: Mi Feb 08, 2023 12:01 pm
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier und möchte mich vorstellen

Beitrag von Sandranied+ »

Hallo zusammen,

heute war ich beim Arzt und wurde geröntgt.
Der Knochen fängt an sich zu durchbauen, heute habe ich die Freigabe bekommen für die Teilbelastung.
Ich soll das mit meinen Physiotherapeuten anfangen.
Das heißt für mich am Mittwoch geht es los.
Da ich von zuhause aus arbeiten kann, werde ich nach 4 1/2 Monaten wieder arbeiten. Freitag geht es los.
Endlich, mein Kopf braucht das, damit ich wieder an was anders denken kann als immer nur Knie, Knie und wieder nur Knie.

LG Sandra
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot], Google [Bot] und 0 Gäste