Verkehrsunfall, Tibeakopffraktur inkl Kreuzband

Geschichten und Meinungen rund um Beinbrüche und Knieprobleme

Moderator: Andi Jacomet

Antworten
Unclesam
Beiträge: 2
Registriert: Di Jan 31, 2023 3:31 am
Kontaktdaten:

Verkehrsunfall, Tibeakopffraktur inkl Kreuzband

Beitrag von Unclesam »

Hallo zusammen,

hier finden sich scheinbar viele Gleichgesinnte.
Am 10.01.2023 hatte ich in der Nacht einen Verkehrsunfall. Nach ein paar Minuten sitzen aufm Boden wollte ich aufstehen, im Stand knickte dann das rechte Schienbein weg. Mit Rtw ins KH. Notaufnahme röntge, Schienbein gebrochen... Am Morgen CT, Mrt, Arzt kommt.. Schienbeinkopf gebrochen seitlich und beide Kreuzbandbänder. 2 OPs.
Einen Tag später OP 1 für die Tibeakopffraktur. Nächsten Tag CT, Arzt kommt.. Tibeakopffraktur wurde operiert, Platte mit Schrauben.. Hierbei ist eine Schraube fraglich, soll per Arthroskopie geklärt werden.. Kreuzband (hinteres) soll mit PTS Schiene heilen.
Nun liege ich hier seit 3 Wochen und warte.. Mit den Krücken tue ich Mich schwer, schon 2 mal weg gerutscht und aufgetreten, ohne spürbare Folgen. Seither Rolle ich viel im Rollstuhl durch die Gegend.
Erster Kontrolltermin 2 Wochen nach der OP im KH war... Nichts neues. Bilder gesehen (Platte und Schrauben) und Fäden gezogen.. Ansonsten, weiter..
Physio habe ich nun morgen den ersten Termin, das zieht sich leider.. In 3 Wochen steht nächster KH Termin an, dann sind 6 Wochen herum.
Schwellung ist soweit zurück gegangen.
Habe auch aktuell noch manchmal deutliche Schmerzen Linksseitig (Innenseite) im Knie, wenn das Bein falsch liegt, ich das Bein anheben aufs Bett.. Wird wohl eine Frage von vielen beim nächsten Termin werden, was ist das..
Mein Leben vorher, relativ unspektakulär. Radfahren, normal gehen, Treppen.. Wenn ich hier so lese.. Manch einer kann es, manch einer hat damit Probleme.. Ich hoffe das es Mir erhalten bleibt.. Manche Beiträge hier geben hierzu ja Mut!
Carola
Beiträge: 68
Registriert: Sa Mai 21, 2022 9:51 am
Kontaktdaten:

Re: Verkehrsunfall, Tibeakopffraktur inkl Kreuzband

Beitrag von Carola »

Hey...
damit dir auch wer antwortet.
Willkommen im Club.
Bei mir war op vor einem Jahr. Platte und Schrauben wie bei dir.
Kreuzbänder nicht betroffen.
Mein Knie und ich fahren Rad wie vorher. Laufen (also gehen) geht tempomässig nicht ganz so wie vorher aber ich nähere mich.
Es ist ne Strecke Weg und den gehst du nicht schnell.
Es braucht echt Zeit.
Aber ich drück dir die Daumen, dass das was du dir wünscht wieder geht irgendwann.
Warum ist Stützen gehen schwierig?
Mach langsam und mit voller Aufmerksamkeit!
Schmerz bei sowas wie Bein ins Bett kenne ich von damals. Auch dabei pass auf. Vielleicht heben unterstützen und Bein gut lagern. Ich hatte lange so eine Klettschiene nachts damit das Knie keine komischen Bewegungen machen kann. Am Tag Orthese mit Gelenk.
Ich drück dir die Daumen!
Carola
...schnitz mir aus Schilfrohr eine helle Flöte
blas auf dem letzten Loch der Abendröte
dem Morgenrot entgegen ✴️
Carola
Beiträge: 68
Registriert: Sa Mai 21, 2022 9:51 am
Kontaktdaten:

Re: Verkehrsunfall, Tibeakopffraktur inkl Kreuzband

Beitrag von Carola »

https://www.knie-marathon.de/

Ich finde die Seite oben gut.
Auch die Praxistipps (wie gehen an Gehhilfen usw.)

Ciao 👍🏼
...schnitz mir aus Schilfrohr eine helle Flöte
blas auf dem letzten Loch der Abendröte
dem Morgenrot entgegen ✴️
Sandranied+
Beiträge: 68
Registriert: Mi Feb 08, 2023 12:01 pm
Kontaktdaten:

Re: Verkehrsunfall, Tibeakopffraktur inkl Kreuzband

Beitrag von Sandranied+ »

Hallo,

wie ist es dir bis heute ergangen?
Klappt es jetzt besser mit dem gehen an Krücken und sind deine Schmerzen weniger geworden?

LG Sandra
Unclesam
Beiträge: 2
Registriert: Di Jan 31, 2023 3:31 am
Kontaktdaten:

Re: Verkehrsunfall, Tibeakopffraktur inkl Kreuzband

Beitrag von Unclesam »

Hallo,

mal ein Update.
Im KH wurde der kinksseitige (Op war rechtsseitig) Schmerz als evtl Verschliess oder dergleichen abgetan, kann man nichts gegen machen, abwarten. Tatsächlich ging dieser Schmerz zurück, das Bein lässt sich nun ohne Probleme seitlich ins Bett / auf die Couch heben.
Eigentlich war ich aufm guten Weg, laufen, keine Probleme. Es gab Tage da waren Treppen für Mich auch keine Probleme... KH schickte Mich nach Hause, Behandlung abgeschlossen, der Rest dauert...
Aber seit rund 2 Wochen geht es stark abwärts. Treppen, nicht mehr möglich, starke Schmerzen bei der Beugung wenn da Kraft drauf kommt. Beugung in der Luft absolut Schmerzfrei. Bestimmte Bewegungen mit dem Knie? Nicht mehr möglich, es schmerzt.
Das ganze Sieht wohl nach ereuter OP aus, da ist etwas locker / verrutscht oder dergleichen.. Aber normal ist das auf gar keinen Fall.
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast