Dislozierte Tibiakopfmehrfachfraktur nach Motorradunfall

Geschichten und Meinungen rund um Beinbrüche und Knieprobleme

Moderator: Andi Jacomet

Benutzeravatar
Eterna
Beiträge: 2241
Registriert: Mi Mai 18, 2011 6:51 am
Wohnort: Linker Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Dislozierte Tibiakopfmehrfachfraktur nach Motorradunfall

Beitrag von Eterna »

Salü,
Dirki47 hat geschrieben:Dann werde ich mich mal in "Geduld" üben.

Nicht grad meine starke Seite :roll:

Wobei ich glaub auch nicht so ganz alleine bin :mrgreen:
Also da nehm ich mich jetzt mal komplett raus...wo ich doch die Geduld in Person bin. Wenn du im Duden nachschlägst findest du gleich hinter dem Begriff Geduld MEINEN Namen!!!! Allerdings habewn sie noch nicht gelernt ihn richtig zu schreiben.... :cry:

LG eterna
Alle sagten: " Das geht nicht !"
Dann kam einer, der wusste das nicht
und hat es gemacht.
Dirki47
Beiträge: 40
Registriert: Di Aug 12, 2014 12:20 pm
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Dislozierte Tibiakopfmehrfachfraktur nach Motorradunfall

Beitrag von Dirki47 »

Hallo Eterna

Die Geduld die du bis jetzt gezeigt hast muss ich mir erst mal aneignen 8)

Wenn du kannst, schreib mal bitte wie es dir in der BgU ergangen ist.

Drücke dir ganz fest die Daumen

LG
Dirk
Benutzeravatar
Eterna
Beiträge: 2241
Registriert: Mi Mai 18, 2011 6:51 am
Wohnort: Linker Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Dislozierte Tibiakopfmehrfachfraktur nach Motorradunfall

Beitrag von Eterna »

Salü,

danke für die Blumen!
Aber leider ist das mit der Geduld bei mir auch so eine Sache und Seidenpfötchen hat mich da schon des öfteren ausbre,msen müssen :oops: .
Wäre ich geduldig würd ich z.B. den Weg über die Orthesenverordnung bei der KK gehen. dauert mir zu lange und ob es dauerhaft was nutzt ist fraglich...also kürz ich wieder ab und fahre nach Duisburg.... :roll:
Aber wat sollet...kann ja nicht jeder ein Seidenpfötchen sein :mrgreen:
Wir bekommen das schon hin...auch wenn wir uns selber mal bremsen müssen.

Werd Montag Bericht erstatten, wer das dann liest ist selber schuld. :mrgreen:
Danke für's Daumendrücken!

Eterna
Alle sagten: " Das geht nicht !"
Dann kam einer, der wusste das nicht
und hat es gemacht.
Benutzeravatar
joelinho
Beiträge: 615
Registriert: Do Nov 26, 2009 7:04 pm
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Re: Dislozierte Tibiakopfmehrfachfraktur nach Motorradunfall

Beitrag von joelinho »

Dirki47 hat geschrieben: Am Rosenmontag bin ich dann operiert worden, was mir 15 Schrauben 2platten und 2 unschöne Narben eingebracht hat.

.......Nun meint er das der Knochen nicht durchwachsen währe und ich mich mit dem Gedanken an eine Tep anfreunden soll.
Hallo Dirki47!

Auch ich wünsche dich hier herzlich willkommen. Wir Betroffene sind alle keine Ärzte, daher kannst du dir natürlich von uns auch nicht den
"Überdrüber-Tipp" erwarten. Seidenpfötchen kannst du allerdings getrost vertrauen, und zwar dann wenn sie sagt du brauchst Geduld :twisted: , und dass nach 8 Monaten noch nicht über eine TEP geredet werden soll.
Überhaupt bei deiner Geschichte, wo noch einmal eine weitere OP ansteht.
2 Platten und 15 Schrauben ist ganz schön "viel Holz" :evil: . Ich vermute dass du eine innen- und eine außenseitig am Schienbeinkopf angeschraubt hast.
Dadurch vermute ich, dass zu wenig Druck auf die Bruchstelle kommt und er möglicherweise deswegen nicht zusammenwachsen will. Druck stimuliert Knochenwachstum und stärkt den Knochen und wenn die Platten den Druch der Belastung abfangen, könnte dies zumindest mitschuldig sein. Aber ich bin kein Arzt und kann auch nur wiedergeben, was mein Doc damals sagte. Ich hatte nur eine Platte (lateral also außen) und 7 Schrauben (die Meisten hier haben nur eine Platte) und deshalb hatte ich immer genug Druck auf den Knochen und ist alles wieder sehr gut verheilt.
Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute und ein rasche Heilung!
Gruß, Joelinho
Dirki47
Beiträge: 40
Registriert: Di Aug 12, 2014 12:20 pm
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Dislozierte Tibiakopfmehrfachfraktur nach Motorradunfall

Beitrag von Dirki47 »

Hallo Joe

Du hast recht, ich habe2 Platten. 1 grosse aussen und eine kleine innen.

Deine Überlegung ist sehr interessant, weil eigentlich logisch :lol:

Werde demnächst mal meinen neuen D-arzt darauf aufmerksam machen.

Mal schauen was er von dieser Theorie hält.

Dankeschön

LG
Dirk
Dirki47
Beiträge: 40
Registriert: Di Aug 12, 2014 12:20 pm
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Dislozierte Tibiakopfmehrfachfraktur nach Motorradunfall

Beitrag von Dirki47 »

Hallo ihr lieben
War heute wieder in der BgU Duisburg und wurde von einem freundlichen aber sehr direktem Oberarzt untersucht.

TEP wird definitiv in den nächsten2 Jahren kommen, da die gelenkfläche doch arg ramponiert ist :cry:

Aaaaber er wundert sich das ich so gut ohne Schmerzen laufen kann, kann er sich nicht erklären.
Ganz ohne Schmerzen geht es ja nicht aber es hält sich doch sehr im Rahmen (Schmerz Skala 1- max2)

Bänder sind seiner Aussage nach noch top in Ordnung, hat er auch gleich getestet.

Werde mich über kurz oder lang mal in der Fachabteilung vorstellen und nachhorchen was die mir für Gelenke anbieten können.

Nur werd ich aber erstmal intensive Reha in der Bor Duisburg genießen, mal schauen was die mir noch gutes tun können.

Bin dank euch doch relativ optimistisch das ich es länger aushalten kann als man mir weismachen möchte.

LG
Dirk
Benutzeravatar
Eterna
Beiträge: 2241
Registriert: Mi Mai 18, 2011 6:51 am
Wohnort: Linker Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Dislozierte Tibiakopfmehrfachfraktur nach Motorradunfall

Beitrag von Eterna »

Salü Dirk,

jaja, die BGU und ihre freundlichen direkten Oberärzte :mrgreen: da hab ich auch schon so meine erfahrungen. Die haben einen der ist in seiner direkten, schonungslosen Art nicht zu toppen. Kann aner nicht jeder mit umgehen. Mc Dreamy ist schon ne Hausnummer was Sprüche klopfen betrifft.
Bin ja jetzt neugirieg an wen du geraten bist :wink:

LG Marion
Alle sagten: " Das geht nicht !"
Dann kam einer, der wusste das nicht
und hat es gemacht.
Seidenpfötchen
Beiträge: 1634
Registriert: Mi Sep 29, 2010 6:49 pm
Kontaktdaten:

Re: Dislozierte Tibiakopfmehrfachfraktur nach Motorradunfall

Beitrag von Seidenpfötchen »

Hallo Dirk,

lass dich nicht drängen, nur du entscheidest wann du reif bist, für eine TEP.

Nur Schmerz ist ein sicheres Zeichen für eine TEP und nicht was irgendwer im Rö Bild sieht......und da Schmerz relativ ist, muss das jeder für sich entscheiden, denn auch mit einer TEP hat man Schmerzen, nur andere......

Zu Bedenken ist auch, dass wir kein " Arthrose Knie " haben ( ein über Jahre gewachsene ), sondern ein Alters gerechtes Knie, dass auf Grund des Unfalls, jetzt geröntgt wurden ist.
Und die Jahre gehen nun mal an keinem Spurlos vorbei. Vielleicht ......irgendwann.....kann es sein......dass du eine Alters bedingte Arthrose bekommen hättest......muss aber nicht.....denn nicht jede Arthrose verursacht Schmerzen ......und man kann mit ihr 100 werden.....unbehandelt.

Also lass dich nicht verrückt machen, so eine TEP rennt dir ja nicht weg und es gibt auch kein " wenn alle, dann alle ".

Das einzigste was 100% fest steht, ist, wenn sie drinne ist, gibt es kein zurück mehr.

LG
Seidenpfötchen
Dirki47
Beiträge: 40
Registriert: Di Aug 12, 2014 12:20 pm
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Dislozierte Tibiakopfmehrfachfraktur nach Motorradunfall

Beitrag von Dirki47 »

Hallo ihr lieben

Hier mal ein kleines Update.
Bin ja jetzt in der BOR - Reha in Duisburg und werde da doch arg gefordert, danach macht sich mein Knie doch arg bemerkbar.

Aaaaber die abendlichen schmerzen lassen jeden Tag ein wenig nach und heute war ich das erste mal wieder in der Kletterwand ohne Hilfe :mrgreen: waren zwar "nur" 2 Meter hoch, meine sehr liebenswerte Pt hat mir gesagt, nach 4 Wochen Training bin ich ganz oben( ca 5meter schätze ich)

Nun quäle ich mich noch ein wenig mehr, weil ich das schaffen will und werde.

Werde euch auf dem laufenden halten.

LG
Dirk
Benutzeravatar
Eterna
Beiträge: 2241
Registriert: Mi Mai 18, 2011 6:51 am
Wohnort: Linker Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Dislozierte Tibiakopfmehrfachfraktur nach Motorradunfall

Beitrag von Eterna »

Salü Dirk,
Dirki47 hat geschrieben:Nun quäle ich mich noch ein wenig mehr, weil ich das schaffen will und werde.
klingt gut...aber nicht übertreiben sonst geht der Schuss nach hinten los.

Weiterhin maximale Erfolge!!!!

LG Marion
Alle sagten: " Das geht nicht !"
Dann kam einer, der wusste das nicht
und hat es gemacht.
Dirki47
Beiträge: 40
Registriert: Di Aug 12, 2014 12:20 pm
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Dislozierte Tibiakopfmehrfachfraktur nach Motorradunfall

Beitrag von Dirki47 »

Mal ein kleines Update,
Gehen klappt mittlerweile ganz gut, minimales humpeln ist noch da.

Bin noch bis ende Oktober in Reha, ab 30.10 geht es in die ABE. Ich denke daswird gut klappen.

Zur Zeit merke ich bei jedem Schritt ein knacken im Knie, das aber ohne Schmerzen.
Man ist halt im knackigen Alter :lol:
Ich hoffe das es ohne Schmerzen weitergeht, wobei mein Arzt sagt das es das erste Anzeichen für den Verschleiß ist.
Kennt das Jemand?

Nur höre ich da nicht drauf :P

Werde euch weiterhin auf dem laufenden halten.

Freue mich schon auf die Arbeit.

Lg
Dirk
Benutzeravatar
Eterna
Beiträge: 2241
Registriert: Mi Mai 18, 2011 6:51 am
Wohnort: Linker Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Dislozierte Tibiakopfmehrfachfraktur nach Motorradunfall

Beitrag von Eterna »

Salü Dirkijetzt48,

HAPPY BIRTHDAY

Wünsch dir trotz ( oder gerade wegen ) allem einen schönen Geburtstag und das all deine Wünsche erfüllt werden !!!!!

Annsonsten liesr sich das doch wirklich gut kann so weitergehen :mrgreen:

LG, maximalen Rehaerfolg und ein bald verschwindenes Knacken schickt
Marion
Alle sagten: " Das geht nicht !"
Dann kam einer, der wusste das nicht
und hat es gemacht.
Dirki47
Beiträge: 40
Registriert: Di Aug 12, 2014 12:20 pm
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Dislozierte Tibiakopfmehrfachfraktur nach Motorradunfall

Beitrag von Dirki47 »

Dankeschön Marion,

Sind grad zum Geburtstag für 3 Tage an die Mosel gefahren und machen ein paar Weinproben , weil das geht auch mit nem knacken im Knie :wink:

LG
Dirk
Seidenpfötchen
Beiträge: 1634
Registriert: Mi Sep 29, 2010 6:49 pm
Kontaktdaten:

Re: Dislozierte Tibiakopfmehrfachfraktur nach Motorradunfall

Beitrag von Seidenpfötchen »

Hallo Dirki,

ist deine Reha eigentlich schon zu Ende???

Hoffe sie hat dir das gebracht, was du dir erhofft hast.

Und das knacken im Knie.........ich hatte am Anfang gedacht mein Hometrainer ist kaputt, hat ganz schön lange gedauert bis ich mitbekommen habe, dass es mein Knie ist.......was da so laut knackt....

Naja, leise heran schleichen ist wohl nicht mehr und auch beim Versteck spielen brauchst du dich nicht mehr melden.... - Lach

Wünsch dir schöne und warme Tage in ABE. Du wirst dich in der Wärme Wohlfühlen und dein Knie gar nicht merken.
Ansonsten kannste ja im Gewürz und Kräutermarkt abtauchen....... - Lach

LG
Seidenpfötchen
Dirki47
Beiträge: 40
Registriert: Di Aug 12, 2014 12:20 pm
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Dislozierte Tibiakopfmehrfachfraktur nach Motorradunfall

Beitrag von Dirki47 »

Hallo Seidenpfötchen
die Reha ist Mittwoch vorbei und ja, das hat mir sehr viel gebracht.
War teilweise sehr schmerzhaft, am nächsten Tag war es wieder gut.
Kletterwand, 12 mtr hoch hab ich jetzt auch geschafft :mrgreen:

Ab nächster Woche geht's wieder arbeiten. Zwar erstmal nur 4 Std aber reicht für den Anfang :D.
Das knirschen und knacken macht mir noch sorgen, solange es nicht schlimmer wird passt alles.

Lg
Dirk

PS:
Habe jetzt eine Bandage bekommen, die das Knie entlasten soll.
Soll die stundenweise tragen.
Habe bedenken das die den Muskelaufbau lahm legen.
Was haltet Ihr davon?

Marion
Von mir auch noch einen, verspäteten, Glückwunsch zum Geburtstag :D
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 0 Gäste