Metallentfernung und mehr

Geschichten und Meinungen rund um Beinbrüche und Knieprobleme

Moderator: Andi Jacomet

Elliker
Beiträge: 101
Registriert: Mi Jan 25, 2023 6:38 pm
Kontaktdaten:

Re: Metallentfernung und mehr

Beitrag von Elliker »

Ich hatte letztes Jahr vor dem Bruch ein lateral Release,weil mir die patella öfter raussprang. Zu der Zeit war das Bein nur ganz leicht xig. Nach dem Bruch wurde es wochenweise immer Schiefer. Wie viel Grad die Abweichung jetzt ist,weiss ich noch nicht. Letztes Jahr hatte ich "nur" die patellarthrose und medial.
Die schwere der Arthrose da wo der Bruch war, ist erst jetzt gekommen (die Fraktur passierte 4.1.23). . Ich denke,das auch der Knochenersatz abgesackt ist (immerhin war die Impression des Tibiaplateaus fast 2 cm). Es ging bzw geht rapide schnell mit dem Knorpelabrieb. Leider
LG Kerstin
Carola
Beiträge: 68
Registriert: Sa Mai 21, 2022 9:51 am
Kontaktdaten:

Re: Metallentfernung und mehr

Beitrag von Carola »

Okay...
Das übersteigt meine Kenntnisse.
Ich wünsche dir richtig gute Beratung.
Ev. auch dafür ob es Möglichkeiten gibt, das Knie so zu unterstützen dass es nicht noch weiter ins X fällt. Das scheint wenn ich das Röntgenbild sehe die einzige Möglichkeit, den Prozess wenigstens zu bremsen.
Du brauchst richtig gute Unterstützung und Anleitung für den besten Weg.
Außerdem wünsche ich dir möglichst wenig Schmerzen und zwischen allem auch was zum freuen.
Brüllen ist natürlich auch erlaubt...
Carola
...schnitz mir aus Schilfrohr eine helle Flöte
blas auf dem letzten Loch der Abendröte
dem Morgenrot entgegen ✴️
Carola
Beiträge: 68
Registriert: Sa Mai 21, 2022 9:51 am
Kontaktdaten:

Re: Metallentfernung und mehr

Beitrag von Carola »

Noch eins...
Machst du jetzt Physio und haben die die Röntgenbilder?
...schnitz mir aus Schilfrohr eine helle Flöte
blas auf dem letzten Loch der Abendröte
dem Morgenrot entgegen ✴️
Elliker
Beiträge: 101
Registriert: Mi Jan 25, 2023 6:38 pm
Kontaktdaten:

Re: Metallentfernung und mehr

Beitrag von Elliker »

Ich hatte nach dem Unfall fast 6 Monate Physio. Jetzt mach ich "nur" noch Rehasport/Wasser. Das ist am besten. Zum Glück kann ich auch beugen usw.
Vielen lieben Dank für die Wünsche. Ich hoffe sehr,das es doch noch besser wird.
Mal sehen was der Orthopäde sagt . Vllt soll ich ja die orthese weiter nutzen (4titude) . Mal horchen
Ach na ja Weihnachtszeit ist trotzdem eine schöne Zeit. Mach du es dir auch gemütlich und Dankeschön für die lieben Worte
LG Kerstin
Carola
Beiträge: 68
Registriert: Sa Mai 21, 2022 9:51 am
Kontaktdaten:

Re: Metallentfernung und mehr

Beitrag von Carola »

Danke und ja, vielleicht solltest du die Orthese weiter nutzen. Jedenfalls zeitweise (bei speziellen Belastungen) um dem Knie mehr Halt "in Linie" zu geben. Und Muskelaufbau, der gegen das nach innen fallen wirkt ist bestimmt auch wichtig.
Ich wünsche dir das Beste was geht.
Carola
...schnitz mir aus Schilfrohr eine helle Flöte
blas auf dem letzten Loch der Abendröte
dem Morgenrot entgegen ✴️
Birgit74
Beiträge: 40
Registriert: Mo Apr 24, 2023 6:53 pm
Kontaktdaten:

Re: Metallentfernung und mehr

Beitrag von Birgit74 »

Liebe Kerstin
Ich drücke dir die Daumen, dass es noch besser wird und Du bald gut laufen kannst.
Versuche positiv zu denken, ich drücke dich mal.
Bin gespannt, wie mein Bein/ Knie im Februar aussieht. Aber ich genieße jetzt auch erst mal die Weihnachtszeit. Halt uns gern weiter auf dem Laufenden.
Lg Birgit
Elliker
Beiträge: 101
Registriert: Mi Jan 25, 2023 6:38 pm
Kontaktdaten:

Re: Metallentfernung und mehr

Beitrag von Elliker »

Danke ihr Lieben. Ich war jetzt noch mal beim Orthopäden. Er hat sich Zeit genommen und auch ein Ultraschall gemacht. Das Knacken kommt von den Arthrosezubildungen lateral,die dooferweise genau unter der Sehne liegen. Die Sehne scheuert immer darüber. Er hat als erster auch gesagt,das das Tibiaplateaus ordentlich nachgesackt ist,da ist eine große kuhle die da nicht hingehört und das verursacht auch Schmerz und eben Probleme. Wortwörtlich: "das Knie ist dermaßen im Arsch..."
Immerhin kein Wasser im Gelenk. Empfehlung: 4titude Schiene tragen,am besten einen Hometrainer zu Weihnachten und Geburtstag wünschen :mrgreen: und im Februar noch einmal zu ihm,dann geht's um neues Knie (schauen sie im Internet nach Fallzahlen um jmd mit viiiiel Erfahrung zu finden " ). Der Knochen selbst ist verheilt,da kann nichts mehr passieren (außer der Hund rennt wieder rein 🤪)
Er versteht absolut das ich die Schnauze voll habe. Endlich mal jmd der sich Zeit nimmt und auch mal berät. Macht die Sache zwar nicht schön aber zumindest fühlt man sich ernst genommen
LG Kerstin
Sandranied+
Beiträge: 68
Registriert: Mi Feb 08, 2023 12:01 pm
Kontaktdaten:

Re: Metallentfernung und mehr

Beitrag von Sandranied+ »

Hallo ihr Lieben,

anbei mal meine Bilder von der letzten Kontrolle.

https://www.dropbox.com/scl/fo/htkrgvbq ... iqpai&dl=0

Gestern war ich im Musical Abenteuerland , es war sehr schön.
Wir mussten etwas weiter weg parken, also mit Unterbrechung habe ich 3 km ( hin und zurück) geschafft.
Der Fuß war dann wieder angeschwollen.
Hört das eigentlich nie auf ?
Ich wünsche euch ( mir natürlich auch😝), dass wir bald wieder vieles machen können
Und das uns dieses künstliche Kniegelenk noch länger erspart bleibt.
Kerstin, ich verwende heute noch stellenweise meine Orthese ( ist ja jetzt mein Eigentum), und sie hilft mir sehr, auch wenn sie mich manchmal stört. Aber der Halt ist besser.

Lg Sandra
Elliker
Beiträge: 101
Registriert: Mi Jan 25, 2023 6:38 pm
Kontaktdaten:

Re: Metallentfernung und mehr

Beitrag von Elliker »

Hi Sandra, ich hoffe sehr für dich, daß du,wenn irgendwann das Metall raus ist,gut gehen kannst. Der Gelenkspalt sieht jedenfalls gut aus :wink:
Das dein Fuß anschwillt, ist, glaube ich, weiterhin normal. Das hab ich nach Belastung auch immer noch. Auch ohne Metall :roll:
Ich drücke dich mal und hoffe das es weiter voran geht.
LG Kerstin
Eve
Beiträge: 25
Registriert: Mo Aug 01, 2022 12:35 pm
Kontaktdaten:

Re: Metallentfernung und mehr

Beitrag von Eve »

Hallo Ihr Lieben,
ich habe Eure Bilder ebenfalls angeschaut. Kerstin, ich wünsche Dir alles erdenklich Liebe und dass Du jetzt einen Arzt gefunden hast, der Dir helfen kann. Sieht wirklich sehr x-ig aus.
Ist es vlt möglich die Muskulatur und die Faszien durch Osteopathie in die richtige Richtung zu lenken? Mir hat’s geholfen als ich anfing über den operierten Fuß zu stolpern, weil der ständig bisschen schräg nach innen stand.
Die Fehlstellung fing schon in der Hüfte an. Und weder der Arzt noch der Physio haben‘s gesehen.

@Sandra, mit jedem Tag wird auch wieder mehr Belastung möglich sein. Nur nicht aufgeben!

Ich war gestern bei der Nachsorge und weil das Knie eine leichte Entzündung aufweist und wir immer noch auf den OP-Bericht bzgl. des Knorpelschaden warten, haben wir uns entschieden Kortison und Hyaluron zu spritzen. Ich lag letzte Woche flach und konnte mich krankheitsbedingt kaum aus dem Bett bewegen. Das war für die Entwicklung des Knie‘s stark rückläufig.
Mein Problem: Es besteht der Verdacht, dass ich wieder eine Arthrofibrose entwickeln könnte.

Gestern Abend allerdings war plötzlich die Beweglichkeit zurück. 😊 Es kracht auch nicht mehr so oft im Knie. 🤷‍♀️

Hat Jemand schon Erfahrung mit Hyaluron?

LG Eve
Sandranied+
Beiträge: 68
Registriert: Mi Feb 08, 2023 12:01 pm
Kontaktdaten:

Re: Metallentfernung und mehr

Beitrag von Sandranied+ »

Hallo Eve,

nein nein ich gebe nicht auf.
Das krachen im Knie habe ich auch, hört sich fies an.
Also mit Hyaluron habe ich keine Erfahrung aber meine Schwester, sie hat Arthrose Grad 4.
Es hat bei ihr nur kurzweilig geholfen, sie wird es nicht mehr machen lassen.

Grüße Sandra
Elliker
Beiträge: 101
Registriert: Mi Jan 25, 2023 6:38 pm
Kontaktdaten:

Re: Metallentfernung und mehr

Beitrag von Elliker »

Hallo Eve, ja das K(n)ackknie ist seit der Verletzung xig geworden. Leider ist ja auch der "Zement" abgesackt. Mein Orthopäde meinte, ich soll mir zu Weihnachten und Geburtstag eine Hometrainer holen..der ist quasi unterwegs,um Muskeln aufzubauen. So Rad fahren trau ich mich nicht. Eben waren wir spazieren, diesmal ohne Krücken, dafür mit 4titude orthese. Das ging wirklich ganz gut!

Also mit Hyaluron hab ich persönlich keine Erfahrung aber ich glaube nicht,das es was bringt außer dem Risiko,einer Infektion.
Ich drücke dir Daumen,das deine Beweglichkeit wieder gut wird ohne Arthrofibrose .. die brauchen wir nicht
LG Kerstin
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 48 Gäste