Sohn (8) mit 2. Iritis Schub - gibt es andere betr. Eltern?

Meinungen und Geschichten rund um Augenentzündungen

Moderator: Andi Jacomet

Antworten
iritismama
Beiträge: 2
Registriert: Fr Mai 08, 2009 7:46 am
Kontaktdaten:

Sohn (8) mit 2. Iritis Schub - gibt es andere betr. Eltern?

Beitrag von iritismama »

Hallo,
Anfang des Jahres hatte mein Sohn plötzlich ein rotes Auge. Dies kommt bei Kindern ja öfters vor, so habe ich erst einmal zwei Tage gewartet, bin dann aber am Sonntag zu Notdienst gefahren, weil es nicht besser wurde. der Meinte das sei eine bakterielle Bindehautentzündung und verschrieb mir die Kanamycin-Tropfen. Diese halfen aber nicht wirklich, ich bildete mir zwar ein, dass die Rötung besser wurde. Nach gut einer Woche ging ich dann zum Augenarzt. Dann die Diagnose: akute Iritis, bereits mit Verklebungen der Pupille!! Ich war geschockt. Daruaufhin haben wir 10 Wochen lang Inflanefran forte getröpfelt (zuerst 2 stündlich) und Tropicamid zum ERweitern der Pupille. Danach konnte man dann endlich keine Zellen mehr nachweisen. Eine kleine Verklebung löste sich allerdings nicht mehr - dies soll aber laut Augenarzt keine Beeintächtigung hinterlassen.

Wir haben dasnn beim Kinderarzt die gesamte Diagnostik um Rheuma und Autoimmunkrankheiten gemacht - ohne Ergebnis. Er hat weder Rheuma, noch Borrelliose, noch sonst irgendeine Krankheit. Lediglich der Streprolysin-Wert war etwas hoch. evtl. hatte er vor kurzem Streptokokken, meinte der Arzt.

Nun gut, ich dachte, wir hätten das überstanden, zumal er auch ein absolut fittes, gesundes Kerlchen ist. Ohne Geleksprobleme o. ä.

Vor 3 Wochen nun kam mir das Auge wieder "komisch" vor. Mein Mann sah gar nichts und mein Sohn hat keine Schmerzen o. ä. gehabt. Als "gebranntes Kind" bin ich allerdings sofort zum Augenarzt - und tatsächlich, Iritis im Anfangsstadium, wieder nur links. 4 mal tgl. Inflanefran. Eine Woche später bin ich wieder hin, weil das rechte Auge auch komisch war. Nun hatte er es also auch dort, Auch 4x tgl. Tropfen. 2 Wochen lang und dann langsam ausschleichen lassen. Im Moment sind wir bei 3 mal tgl. Eine erneute Blutuntersuchung, diemal nach Rücksprache mit einer Kinder Rheumaklinik brachte (glücklicherwiese) wieder nur lauter Normalwerte.

Ich bin trotzdem sehr beunruhigt - wie geht das wieter? Immer Symptome mit Cortison beseitigen und nach ein paar Wochen Ruhe geht es wieder los??? Es Muss doch noch war anders geben? Vor allem das Cortison beunruhigt mich - mein Sohn ist 8!!

Vielleicht gibt es ja noch andere Betroffene Etern hier. Ein Austausch wäre schön. Gerne auch per Mail an iritismama@gmx.de

Lillijo
Beiträge: 4
Registriert: Di Apr 14, 2009 1:15 pm
Kontaktdaten:

Rotlicht und Urlaub in warmen Ländern

Beitrag von Lillijo »

Hallo,
bin zwar keine betroffene Mutter, habe aber selbst Iritis, bisher wurde keine Ursache gefunden. Ich kann sehr gut verstehen, welche Sorgen du dir machst, mir geht es ähnlich. Hatte auch schon beidseitig Iritis, echt doof, und renne auch bei den kleinsten Anzeichen zum Arzt- was aber glaub ich nicht verkehrt ist.
Ich glaube als Augetropfen richtet Cortison nicht so viel schaden an wie in anderer Form- würde aber natürlich auch gern davon weg.
Mein neuer Augenarzt hat jetzt einen mir neuen Tipp für mich gehabt: 10 min am Tag mit geschlossenen Augen vors Rotlicht setzten , oder Höhensonne ist noch besser (so bläuliches Licht), so nah ran wie es angenehm ist- ich hatte auch das Gefühl, das hat geholfen.
Außerdem soll man im Frühling und Herbst möglichst in warme, sonnige Gebiete fahren, weil Iritis oft bei wechselhaften Wetter auftritt- da hab ich persönlich aber noch keine Besserung bemerkt.
Liebe Grüße, Lillijo

iritismama
Beiträge: 2
Registriert: Fr Mai 08, 2009 7:46 am
Kontaktdaten:

Beitrag von iritismama »

HAllo, Vielen Dank für Dein Posting. Die Zellen sind seit dieser Woche nicht mehr da, wir sind nun wieder bei der "Ausschleich-Phase". HOFFENTLICH kommt jetzt nix mehr. Das würde es wohl auch immer wieder mal geben, dagt meine Augenärztin.... Mal sehen. Urlaub in Italien ist auch geplant, und das mit dem Rotlicht werde ich mir auf jeden Fall merken. Das schadet mit Sicherheit nicht. Dir weiter alles Gute!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste