Elektrotherapie und Ernährungsumstellung

Geschichten und Meinungen rund um Morbus Bechterew (Spondylitis Ankylosans)

Moderator: Andi Jacomet

Antworten
Olaf

Elektrotherapie und Ernährungsumstellung

Beitrag von Olaf »

olaf schrieb am 20. Februar 2005:

hi andi

habe soeben deine seite gefunden. SUPER, echt... bin übrigens auch einer 72er... ich habe allerdings vermutlich einen milden verlauf. angefangen hat alles vor ca. 3 jahren mit einem "hexenschuss". durch verschiedene entgiftungsmassnahmen, wurde ich allerdings beschwerdenfreier. aber nicht beschwerdenfrei! ich habe vorallem mit dem ISG probleme. seit letzten august konnte ich keine nacht schlafen, ohne dass mir das ISG blockierte.

ich arbeite seit ca. 6 wochen mit einer elektrotherapie. mittels selbstklebeeleltroden und einem gerät (SPZ, Nottwil), welches elektrische impulse absetzt, stimuliere ich die region ISG und LWS. schon nach 2-3 wochen waren die beschwerden vorbei! du kannst dir selber am besten vorstellen, was es heisst wieder einmal nachts durchzuschlafen!

weiter habe ich dieselben erfahren gemacht wie patrick. das heisst: kein fleisch; fisch hingegen ist ok und kein alkohol. weiter habe ich leichtere schmerzen im brust- und rückenwirbel-bereich. diese waren allerdings zu beginn der krankheit extrem stark, d.h. in der nacht hatte ich auch die erfahrung macht, dass ich kaum schlafen konnte und keine schmerzfreie position mehr fand.

wie bereits oben erwähnt, hatte ich allerdings mit den entgiftungsprozessen diesbezüglich grosse fortschritte gemacht. ich hoffe das ich durch weitere entgiftungskuren (inkl. säure-/basenausgleich) noch mehr linderung erhalten werde. und zum schluss hoffe ich natürlich, dass ich raschmöglichst wieder in die luft kann (gleitschirm fliegen), nachdem ich jetzt bereits ca. 1.5 jahre verzichten musste.

bin auch ein absoluter fan der berge. skifahren zählte übrigends auch zu meinen heiss geliebten aktivitäten. ich habe allerdings noch eine bandscheibenprotursion, welche zusätzlich zur vorsicht zwingt. hast du erfahrungen gemacht mit nebenwirkungen betreffend remicade?

en gruess
olaf

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste