Sturz mit Hund

Geschichten und Meinungen rund um Beinbrüche und Knieprobleme

Moderator: Andi Jacomet

Antworten
Mona
Beiträge: 2
Registriert: Mo Apr 11, 2022 3:44 pm
Kontaktdaten:

Sturz mit Hund

Beitrag von Mona »

Hallo,
Danke vorerst, dass es dieses Forum gibt! Hatte am 1.3.eine Sturz beim Wandern, da mich mein Hund mitgerissen hat. Der Boden war gefroren und ich fiel auf eine ziemlich harte Ackerfurche...Rettung, Notarzt..Kh, am 2.3. OP mit Platte und Schrauben. 1 Woche Krankenhaus...danach zu Hause. Seit dem liege ich zu Hause mit einer Beinschiene mit Klettverschlüssen. 1 x Woche kommt mobile Physio und ich mache täglich ein paar Übungen im Liegen. Bin eine langjährige Reiterin und Hundefreundin...das Reiten werde ich jedoch nach Jahrzehnten abschließen...möchte nichts mehr bewusst riskieren, gegen unglückliche Schicksalsschläge kann man ohnehin nichts machen....bin einfach ängstlicher geworden....ich möchte nie wieder so hilflos und unmobil sein! Zurzeit fällt mir echt schon die Decke am Kopf, wie wahrscheinlich euch allen in dieser Situation. Vor allem, wenn man sich meistens in der Natur aufhält. Irgendwie habe ich echt die Krise...hoffe, dass ich Mitte Juni auf Reha kann und dann hoffentlich zumindest wieder normal Spazieren gehen kann...vom Radfahren kann man wahrscheinlich für heuer nur träumen....geht's zurzeit jemanden ähnlich? Komme aus Österreich...glg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste