Rehaklinik

Geschichten und Meinungen rund um Beinbrüche und Knieprobleme

Moderator: Andi Jacomet

Antworten
Tine62
Beiträge: 8
Registriert: So Jul 15, 2018 1:57 pm
Kontaktdaten:

Rehaklinik

Beitrag von Tine62 »

Hallo Zusammen,
ich hätte mal eine Frage in die Runde der Erfahrenen Leidensgenossen. Wo ward ihr in Reha und wie waren eure Erfahrungen, wer kann welche Rehakliniken empfehlen?
Ich hatte 2018 einen Unfall mit Tibiakopftrümmerfraktur, zuerst schien alles ok. 6 Wochen Entlastung dann Anschlußheilbehandlung, dort waren nur 2 Patientinnen ( mit mir) die eine solche Diagnose hatten, der Rest nur Knie und Hüftprothesen. Die Behandlung war larifari im Gegenteil gab es nicht mal eine Waage um die Teilbelastung zu trainieren. Zum Teil musste ich die Therapeuten darauf hinweisen was ich darf und was nicht. Die Belastung hat der Arzt dann wöchentlich um 20 Kg gesteigert ohne Röntgenkontrolle mit dem Ergebnis dass wir beide Patienten eine Absenkung des Bruches hatten. Ob dies nun davon kam will sich natürlich keiner festlegen. Nach der Repositionsop jetzt im Dezember will ich vermeiden wieder in solch eine Horrorklinik zu kommen. Mir ist dabei einfach wichtig auf Erfahrungen von Betroffenen zu bauen. Wo die Klinik liegt ist mir vollkommen gleich, mir ist wichtig dass die Ärzte und Therapeuten dort wissen was sie tun und nicht nur Omis mit neuem Knie behandeln.

Würde mich freuen von euch zu hören was ihr so für Erfahrungen gemacht habt.

Tine

mtinchen
Beiträge: 8
Registriert: Sa Apr 06, 2019 6:26 pm
Kontaktdaten:

Re: Rehaklinik

Beitrag von mtinchen »

Hi Tine

ich habe auch ene Tibiakopftrümmerfraktur der üblen Sorte und ich war 8 Wochen in der Rehaklinik Rheinfelden und sehr zufrieden. Ich hatte bis zu 8 Therapien pro Tag und konnte täglich ins Wassertraining und alle (Doktor, Physio) staunten, was ich in diesen Wochen gelernt hatte. Allerdings war ich in diesen 8 Wochen auch die einzige mit einer Tibiakopffraktur und viel mit den Kniegelenk-Patienten unterwegs. Wenn Du Fragen hast, nur zu... als 2. Option empfahl mein Arzt mir die Suva Klinik in Bellikon, darüber weiss ich aber nichts.
Weiterhin gute Besserung!!

Bruchpilot
Beiträge: 122
Registriert: Di Jun 12, 2018 10:35 pm
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Rehaklinik

Beitrag von Bruchpilot »

Hallo zusammen,
Nach meiner Erfahrung empfehle ich eine Reha für Kniegelenke im Zustand nach der Art Fraktur, die hier so vertreten ist, nur unter Vollbelastung und damit auch mit entsprechendem zeitlichem Abstand zu den letzten Ops.
Ich hätte nach keiner meiner vier OPs sofort eine Reha beginnen können.....
Und auch ich hatte eine Absenkung, und das ohne zu viel Training oder zu früher oder intensiver Reha. Ist auch bei mir wieder hoch gesetzt und mit Fremdknochen unterfüttert und erneut metallisch fixiert worden.
Ich glaube, bei solch komplizierten Brüchen ist oft auch die Erstfixierung einfach schwierig. Und dann passieren solche Bewegungen eben manchmal.
Nach meiner letzten OP mit Seitenbandrekonstruktion und Osteotomie war ich sechs Wochen in der Streckschiene, da ging nix Richtung Reha oder AHB. Und zu frühes Belasten ist da eher immer kontraproduktiv.
Ich habe gute Erfahrung in Damp gemacht, allerdings bezogen auf den Rücken. Kaputte Knie hopsten da aber auch recht viele herum und die Patienten in Damp sind eher aus der jüngeren Generation und eher verunfallt als künstlich ergänzt.....
Ich selber werde meine Reha morgen antreten, nach meiner vierten OP im März habe ich sie im Juni beantragt und Ende November ist sie dann auch schon (!!!) bewilligt worden.....
Ich bin gespannt, ob sich mein Totalschadengelenk noch verbessern lässt. Treppen steigen geht noch nicht gut und ich humple immer noch durch die Verletzung des Peroneäus.....
Ich werde von meinen Erfahrungen in der Klinik berichten. Sie schicken mich nach Oldenburg. Erst wollte ich ja lieber wieder nach Damp, aber nun ist mir Oldenburg auch recht. Die Klinik hat ganz gute Bewertungen, ich bin nicht so weit weg von zuhause und meine Familie kann mich besuchen.....
Wie gesagt, ich werde berichten......
Euch alles Gute,
Bruchpilot
Zuletzt geändert von Bruchpilot am Di Jan 28, 2020 3:58 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn Du fliegen willst, mußt Du das loslassen, was Dich runter zieht!

Tine62
Beiträge: 8
Registriert: So Jul 15, 2018 1:57 pm
Kontaktdaten:

Re: Rehaklinik

Beitrag von Tine62 »

Hallo Zusammen, danke schon mal für die Antworten.
Diesmal gehe ich auch erst in Reha wenn ich belasten darf. Die KG der BG Klinik in der ich zuletzt operiert wurde sagte auch, wieso waren sie schon nach 6 Wochen in Reha, das bringt doch nichts. War ja auch so.
Ich werde mir die Kliniken mal anschauen.
Falls es sonst noch gute Ideen gibt nur her damit.
Liebe Grüße Tine

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 9 Gäste