Metallentfernung - Was verbessert sich damit?

Geschichten und Meinungen rund um Beinbrüche und Knieprobleme

Moderator: Andi Jacomet

Antworten
Cornelia
Beiträge: 15
Registriert: Do Okt 25, 2018 5:45 pm
Kontaktdaten:

Metallentfernung - Was verbessert sich damit?

Beitrag von Cornelia »

Hallo, Ihr Lieben, ich komme nun mit einer neuen Frage auf Euch zu. Wer mich noch nicht kennt: Ich habe vor eineinhalb Jahren eine Tibiakopf-Luxationstrümmerfraktur der schlimmeren Sorte erlitten, dazu einen Unterschenkelbruch und einen hinteren Kreuzbandabriss. Ich bin mittlerweile wieder gut auf den Beinen, fahre viel Rad, schwimme, gehe Aquajoggen und walke. Allerdings habe ich Probleme mit dem Treppensteigen und mal einen kurzen Sprint hinlegen kann ich auch (noch) nicht. Mehr als flottes Laufen geht aus irgendwelchen Gründen (noch) nicht. Im Herbst will ich mir das viele Metall aus meinem Unterschenkel raus nehmen lassen. Ich hoffe, dass ich dann noch weitere Fortschritte machen kann und vielleicht endlich auch wieder ein annähernd normales Gefühl in meinem Bein haben werde. Meine Frage an Euch: Welche Erfahrungen habt ihr nach der Metallentfernung gemacht? Was hat sich verbessert? Wie lange hat es gedauert, bis der Rückschritt, der mit der Metallentfernung einher geht, wieder aufgeholt war?

Benutzeravatar
joelinho
Beiträge: 614
Registriert: Do Nov 26, 2009 7:04 pm
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Re: Metallentfernung - Was verbessert sich damit?

Beitrag von joelinho »

Hallo Cornelia!
Bei mir war die Metallentfernung notwendig, weil die Platte beim Knien (z.B. beim Reifenwechseln) deutlich spürbar war (sehr schmerzhaft) und es gab so ein allgemeines "Unwohlsein - Fremdkörperbefinden". Nach der Metallentfernung (Platte + 7 Schrauben) gab es zwar den von dir beschriebenen Rückschritt, da ja eine neue OP erfolgt, aber das habe ich sehr, sehr rasch wieder aufgeholt (1 1/2 Monate ca.). Danach war bei mir in weiteren ca. 1 bis 2 Monaten so gut wie alles o.k., es gab keine Beschwerden mit knien, laufen etc. und heute denke ich gar nicht mehr an das Knie (ist jetzt 10 Jahre her). Ich habe allerdings schon sehr viel (mit Hometrainer und Fahrrad und Stiegensteigen) trainiert.
Heuer im Feber habe ich mir dann den Innenknöchel gebrochen, dieser wurde mit 2 Schrauben fixiert und machte dann auch während der Reha mächtig Probleme und zwar 3 Monate lang. Im Juni war ich dann am Meer und habe eine "Wundertherapie" gemacht. Jeden Tag (eine Woche lang) in der Früh ca. 8 bis 12 km barfuß schnell im Sand gehen - war schon anstrengend aber ich habe noch nie etwas so wirkungsvolles gemacht, nichts mehr geschwollen, volle Beweglichkeit ist wieder da und keinerlei Schmerz oder Beschwerden mehr. Wünsche dir gute Besserung.
Gruß, Joelinho

Cornelia
Beiträge: 15
Registriert: Do Okt 25, 2018 5:45 pm
Kontaktdaten:

Re: Metallentfernung - Was verbessert sich damit?

Beitrag von Cornelia »

Hallo Joelinho, vielen lieben Dank für Deine Antwort. Das klingt ja recht positiv. Mir sagte der Arzt, dass ich von einer Metallentfernung nicht all zu viel erwarten sollte. Die Besserung sei geringfügig. Er sprach von 10 bis 30 Prozent). Ich habe auch ein deutliches Fremdkörpergefühl. Wobei auch hier mein Arzt anmerkt, dass dieses Gefühl auch der Zerstörung der Nerven geschuldet sei, die sich wieder irgendwie vernetzen müssten. (Wenn es überhaupt gelingen würde...). An Knien ist eigentlich nicht zu denken, allenfalls auf weichem Untergrund. Beim Versuch, ein wenig zu "rennen", wenn man das so nennen darf, pikst es. Als würde man die Platten und Schrauben merken. Ich habe Angst, mir bei einer neuerlichen OP am Ende noch einen Keim zuzuziehen. Das wäre der Horror.
Der Trainingseffekt beim Laufen im Sand ist enorm. Das habe ich aus meinen vergangenen zwei Sommerurlauben erfahren. Das erste Jahr musste ich noch gehörig aufpassen, denn das Knie war schnell beleidigt und dann war wieder tagelang nichts mit dem Bein anzufangen. Aber in diesem Urlaub - mein Unfall ist jetzt eineinhalb Jahre her - war mein Bein schon deutlich belastbarer. Ein tolles Gefühl, wenn man dem Knie auch wieder ein wenig mehr zumuten kann, ohne gleich einen Rückfall zu riskieren.
Ich wünsche Dir gute Besserung und weiterhin ein erfolgreiches Training, liebe Grüße, Cornelia

QQck
Beiträge: 1
Registriert: Fr Jan 24, 2020 6:27 pm
Kontaktdaten:

Re: Metallentfernung - Was verbessert sich damit?

Beitrag von QQck »

Liebe Cornelia, Deine Geschichte erinnert mich an meine und ich würde mich gerne erkundigen, ob Du Dich der Metallentfernung inzwischen unterzogen hast und wenn ja, mit welchen Erfahrungen/Empfehlungen. Liebe Grüsse aus Zürich

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste