Der Hund war's

Geschichten und Meinungen rund um Beinbrüche und Knieprobleme

Moderator: Andi Jacomet

Fussel
Beiträge: 12
Registriert: Do Apr 04, 2019 12:10 pm
Kontaktdaten:

Re: Der Hund war's

Beitrag von Fussel »

Hallo Labradora,
ich lese hier schon seit einiger Zeit still mit und habe mich nun endlich angemeldet.
Dein Beitrag fiel mir wegen des Titels auf, denn auch mir hat meine Hündin den Tibiakopf zertrümmert. Exakt derselbe Hergang, nur der Hund leider etwas schwerer.
Das geschah am 21.01. und seit 1 Woche darf ich endlich wieder voll belasten. Ich gebe zu: Hatte ich mir etwas leichter vorgestellt. Ich war in den 6 Wochen ohne und in den 4 Wochen mit Teilbelastung fast Schmerzfrei und dank Gymnastik, Physio usw. klappt auch die Streckung fast ganz, beim Beugen fehlt noch ein Stück (aber das wird noch). Aber mit der Lauferei quäle ich mich jetzt echt rum. Das Knie schmerzt leider recht heftig (innen drin). Ich hoffe, das ist normal. Mit meiner Hündin kann ich leider noch nicht laufen (relativ jung, teilweise noch etwas ungestüm und lange Strecken gewohnt). Ich vermisse das total !!! Aber ich hab auch echt Bammel davor muss ich gestehen. Hab schon überlegt, ob es vielleicht im Sportzubehör irgendetwas Passendes an Knieschützern zu kaufen gibt. Ist nämlich nicht das erste mal, dass ich von Hunden umgerannt wurde.
Es freut mich auf jeden Fall, dass es mit deinem Heilungsverlauf so gut voran geht. Das macht mir Mut :)
Liebe Grüße,
Fussel

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste