Wieder ein Tibiakopfopfer mit Schrauben

Geschichten und Meinungen rund um Beinbrüche und Knieprobleme

Moderator: Andi Jacomet

Benutzeravatar
Eterna
Beiträge: 2241
Registriert: Mi Mai 18, 2011 6:51 am
Wohnort: Linker Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein Tibiakopfopfer mit Schrauben

Beitrag von Eterna »

Salü,

ja, diese Tageskliniken gibt es hier auch. Teilweise gibt es sogar niedergelassene Ärzte mit nen Op-Raum. Find ich allerdings nicht so prickeld. Im KH ist eine ambulante Op dann doch schon sicherer.... nur für den Fall, der aber bestimmt nicht eintritt.
Mein GG hat so seinen Meniskus machen lassen. Um 7.30 Uhr sollte er da sein...kurz nach 10 Uhr wurde er operiert und um 13.30 waren wir auf dem Weg nach Hause.
catwoman hat geschrieben:Bin trotzdem froh, wenn es vorbei ist.
Das ist absolut verständlich...ist halt wieder ein Eingriff, wenn auch ein kleiner.

Über die Röntgenbilder würde ich erst nachdenken, wenn das Knie Probleme macht. Solltest du dir allerdings Sorgen machen deswegen, würd ich mir ne zweite Meinung einholen. Ist ja nie verkehrt.

LG Marion
Alle sagten: " Das geht nicht !"
Dann kam einer, der wusste das nicht
und hat es gemacht.

catwoman
Beiträge: 277
Registriert: Do Nov 15, 2012 3:14 pm
Wohnort: Stockerau Österreich
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein Tibiakopfopfer mit Schrauben

Beitrag von catwoman »

Hallo marion!
Bei uns ist das so:
Die Tagesklinik ist direkt im Krankenhaus untergebracht und hat einen komplett eingerichteten OP Raum.
Du bist sozusagen im Krankenhaus in einem eigenen Bereich und die OP macht genau der Oberarzt, der auch meine erste OP gemacht hat.
insofern hoffe ich ja doch in guten Händen zu sein.
Lg catwoman

Benutzeravatar
Eterna
Beiträge: 2241
Registriert: Mi Mai 18, 2011 6:51 am
Wohnort: Linker Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein Tibiakopfopfer mit Schrauben

Beitrag von Eterna »

Salü catwoman,

genau so ist das hier auch...nur das es eben auch niedergelassene Ärzte gibt mit eigenem OP in der Praxis...ziehe das KH aber vor.

Ich finde es auch besser, wenn der jenige der das Metall eingebaut hat, es auch wieder raus nimmt. Bei mir hat das nicht ganz geklappt ( eine Motorradfahrerrin hatte sich auf den Appel gelegt und brauchte meinen Mc Dreamy dringender) aber der Doc, der die ME und ASK machte war wenigstens beim Einbau dabei.

LG Marion
Alle sagten: " Das geht nicht !"
Dann kam einer, der wusste das nicht
und hat es gemacht.

catwoman
Beiträge: 277
Registriert: Do Nov 15, 2012 3:14 pm
Wohnort: Stockerau Österreich
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein Tibiakopfopfer mit Schrauben

Beitrag von catwoman »

Hallo marion!
Bin jetzt doch der deutschen Sprache nicht ganz mächtig???????
Auf welchen Appel hat sich die Motorradfahrerin gelegt??????
Was ist ein Appel???
Lg catwoman

Benutzeravatar
Eterna
Beiträge: 2241
Registriert: Mi Mai 18, 2011 6:51 am
Wohnort: Linker Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein Tibiakopfopfer mit Schrauben

Beitrag von Eterna »

Salü,

:mrgreen: :mrgreen: das bedeutet einfach nur, dass sie einen Unfall gehabt hat :mrgreen: :mrgreen: Appel bedeutet Apfel, macht jetzt aber wenn man drüber nachdenkt leinen Sinn :mrgreen:
Man könnte auch sagen: Sie hat sich auf's Ei gelegt, Erdkunde nachgeholt, den Boden vermessen, ne Rutschpartie gemacht usw....

LG Marion
Alle sagten: " Das geht nicht !"
Dann kam einer, der wusste das nicht
und hat es gemacht.

catwoman
Beiträge: 277
Registriert: Do Nov 15, 2012 3:14 pm
Wohnort: Stockerau Österreich
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein Tibiakopfopfer mit Schrauben

Beitrag von catwoman »

Hallo an alle!
Ein Jahr ist nun vorbei.
Eigentlich geht es mir relativ gut.Streckung passt.Beugung ist auch recht gut, allerdings noch nicht so weit wie beim gesunden Bein
Hoffe, dass es nach der ME Ende Juni noch einen Fortschritt gibt.
Bin auch wieder auf meinem Pferd gesessen, da allerdings merkt man schon noch, dass die Beine noch nicht so sind wie sie waren.
Stufen hinunter spüre ich meine Füsse schon immer wieder, besonders abends.
Die Zukunftsprognose ist allerdings nach der letzten Röntgenkontrolle nicht sehr rosig.....massiver bleibender Knorpelschaden durch teilweise Absackung des aufgestopften Materials...... :cry: :cry:
Lg Grüsse von einer trotz allem positiv denkenden catwoman....mein grosses Vorbild:Marion

Benutzeravatar
Eterna
Beiträge: 2241
Registriert: Mi Mai 18, 2011 6:51 am
Wohnort: Linker Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein Tibiakopfopfer mit Schrauben

Beitrag von Eterna »

Salü Catwoman,

:oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops:

LG Marion
Alle sagten: " Das geht nicht !"
Dann kam einer, der wusste das nicht
und hat es gemacht.

Saphira
Beiträge: 647
Registriert: Mo Jan 30, 2012 11:33 pm
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein Tibiakopfopfer mit Schrauben

Beitrag von Saphira »

Hallo catwomen

Ich habe im Moment total viel um die Ohren ( beide Eltern krank :evil: ), daher komme ich kaum noch dazu, hier zu schreiben. Erstmal freut es mich sehr, dass es dir soweit gut geht und die ME auch schon vor der Tür steht. Bei mir gab es ja danach auch noch mal richtig grosse Fortschritte, vor allem bei der Beugung. Was die Absackung der Gelenkfläche betrifft, da würde ich mir auf jeden Fall noch eine zweite Meinung einholen.

Liebe Grüße
Saphira

catwoman
Beiträge: 277
Registriert: Do Nov 15, 2012 3:14 pm
Wohnort: Stockerau Österreich
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein Tibiakopfopfer mit Schrauben

Beitrag von catwoman »

Hallo saphira!
Wünsche Deinen Eltern gute Besserung.
Als ich die Röntgenbilder gesehen habe musste ich sofort an Dich denken.
Auf meine Fragen an den Arzt was das jetzt bedeutet, hat dieser jedoch geantwortet: Solange Sie keine Beschwerden haben.........
Anscheinend ist das nicht so schlimm, dass man etwas machen müsste.
Möchte jetzt die ME mit Athroskopie abwarten und dann noch einmal nachfragen.
Bin jetzt trotzdem ein wenig gefrustet, da ich mit diesen Röntgenbildern nicht gerechnet hatte.
Lg catwoman

Benutzeravatar
Eterna
Beiträge: 2241
Registriert: Mi Mai 18, 2011 6:51 am
Wohnort: Linker Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein Tibiakopfopfer mit Schrauben

Beitrag von Eterna »

Salü Catwoman,

denke wie Saphira und würde mir auch 'ne zweite Meinung einholen......sicher ist sicher. Muß ja nicht heißen, dass du Probleme bekommen musst.
Aber frustrierend ist es schon...wenn es auch vielleicht auch hoffentlich vor deinem 103 Geburstag keine Probleme machen wird.......hoffentlich.

LG Marion
Alle sagten: " Das geht nicht !"
Dann kam einer, der wusste das nicht
und hat es gemacht.

gartenzwerg
Beiträge: 119
Registriert: Fr Sep 21, 2012 3:29 pm
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein Tibiakopfopfer mit Schrauben

Beitrag von gartenzwerg »

Servus catwoman,
Dein Bericht von der bevorstehenden ME hört sich gut an. Kein langer Krankenhausaufenthalt und bald wieder normales Gehen klingt super.
Dass das Röntgenbild einen Knorpelschaden zeigt, ist weniger positiv. Ich würde an Deiner Stelle auch eine Zweitmeinung einholen und hoffen, dass lange keine Beschwerden kommen.

Liebe Grüße und alles Gute weiterhin
gartenzwerg

catwoman
Beiträge: 277
Registriert: Do Nov 15, 2012 3:14 pm
Wohnort: Stockerau Österreich
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein Tibiakopfopfer mit Schrauben

Beitrag von catwoman »

Hallo!
Habe inzwischen nachgeforscht und festgestellt, dass mich einer der führenden Kniespezialisten operiert hat......und jetzt trotzdem das :cry:
Hoffe dass sich nach der ME mit ASK vielleicht doch noch irgendetwas Positives feststellen lässt.
Lg catwoman

catwoman
Beiträge: 277
Registriert: Do Nov 15, 2012 3:14 pm
Wohnort: Stockerau Österreich
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein Tibiakopfopfer mit Schrauben

Beitrag von catwoman »

Hallo an alle die schon eine ME hatten!
Wie lange ist Eure Narbe von der ME?
Lg catwoman

Benutzeravatar
Eterna
Beiträge: 2241
Registriert: Mi Mai 18, 2011 6:51 am
Wohnort: Linker Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein Tibiakopfopfer mit Schrauben

Beitrag von Eterna »

Salü,

also bei mir hamse die alten Narben wieder aufgemacht, bis auf ein paar mm.

LG Marion
Alle sagten: " Das geht nicht !"
Dann kam einer, der wusste das nicht
und hat es gemacht.

catwoman
Beiträge: 277
Registriert: Do Nov 15, 2012 3:14 pm
Wohnort: Stockerau Österreich
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein Tibiakopfopfer mit Schrauben

Beitrag von catwoman »

Hatte heute meine ME.
Vollnarkose war die richtige Entscheidung.Der Anästhesist hat mir irgendetwas dazu gemixt und mir war diesmal überhaupt nicht übel.
Habe derzeit kaum Schmerzen und bin schon wieder zu Hause.
Lg catwoman

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 32 Gäste