Neues Tibiakopfopfer

Geschichten und Meinungen rund um Beinbrüche und Knieprobleme

Moderator: Andi Jacomet

Antworten
Benutzeravatar
Eterna
Beiträge: 2241
Registriert: Mi Mai 18, 2011 6:51 am
Wohnort: Linker Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Neues Tibiakopfopfer

Beitrag von Eterna »

Salü GSB,

na, wie isset denn?
Hoffe, du hast Heut auf der Arbeit nicht sooooo schwitzen müssen!!

LG Marion
Alle sagten: " Das geht nicht !"
Dann kam einer, der wusste das nicht
und hat es gemacht.

baeumchen
Beiträge: 897
Registriert: Mi Nov 30, 2011 11:17 am
Kontaktdaten:

Re: Neues Tibiakopfopfer

Beitrag von baeumchen »

Huhu,
Seidenpfötchen hat geschrieben:Du musst nur aufpassen, dass du nicht humpelst oder anfängst über die Hüfte zu laufen. Versuche nach Möglichkeit noch mit den Kopf zu laufen. ( Lach - stell es mir gerade bildlich vor, wenn wir auf dem Kopf laufen könnten, würde aber auch vieles vereinfachen )

Also bevor du los läufst - hinstellen, Hintern zusammen kneifen, Bauch einziehen, Brust raus.
DAS stelle ich mir nun grad bildlich vor :lol: :lol: :lol: Mein Problem ist echt, dass ich oft nicht mehr die zeit hab über meinen Gang nachzudenken - und dann kommt es eben zu blöden Fehlbelastungen. Aber auf der Arbeit hab ich grad echt Stress - und in der Freizeit sieht es auch nicht viel besser aus - da man ja eben seine Einschränkungen hat die alles verkomplizieren und auch noch Physio, Rehasport, Arztbesuche etc NACH der Arbeit einfordern :roll: Will aber nun nicht nöhlen, denn eigentlich gehts ja wirklich relativ gut. Nur die Fehlhaltungen....

Eterna hat geschrieben:Sag deinem Orthopäden bitte 'nen lieben Gruß von mir. Um das festzustellen braucht's kein Röntgenbild........es sei denn....ach so.....der meint dein Knie?...sorry, war wohl gerade etwas verpeilt

HALLLLOOOOOOOOO? Watt wollen se mir denn damit sagen, junge Frau :mrgreen: Aber ich gebs zu. Mein Bluna-zustand ist irgendwie geblieben :oops:

mountainlover hat geschrieben:Sag mal, wo genau sind denn Deine Schmerzen an der Sehne? - Frage nur, weil ich seit dem Unfall auch ständig Schmerzen im Sprungelenk habe und keine eine Idee hat, was es sein könnte.
Mmmhh - wie beschreibe ich DAS denn jetzt damit du es verstehst. Aaallsooo - außen am Sprunggelenk, Fessel, und dann zieht es am Wadenbein hoch Richtung Knie. Außerdem ist es gaaanz schlimm, wenn ich den Fuß so drehe, dass der dicke Zeh nach unten zeigt und der kleine quasi nach oben, Aber eben nach ner Drehbewegung. Oder eben auch genau umgekehrt. Meistens bekomme ich dann sofort nen Krampf im Fuß und hab das Gefühl, da hat sich ne Sehne festgeklemmt. Hab nun festgestellt, dass es mir besser geht wenn ich den ganzen tag mit Birkenstockschlappen laufe - da ist der Fuß nämlich an der Innenseite gut gestützt, und da ist wohl bei mir das Problem. ich vermute aber dass sich das ganze durch die Umstellungs-OP verschärft hat, weil das Bein ja nun echt anders steht und alle Bänder und Sehnen sich umstellen müssen. Man sagt ja, dass das Ergebnis einer Umstellungsosteotomie sich erst nach frühestens einem halben Jahr zeigt. und ich geh mal davon aus, dass das nun die Begleiterscheinungen sind.
Achso, außerdem ist mein knöchel immer wieder mal leicht geschwollen - ist wohl auch nen Zeichen für Probleme mit der Sehne.
mein Orthopäde meinte, da könne man leider kaum was machen. ich glaub er meinte das auf mich bezogen, denn wenn man nun die Sehne korrigieren würde würds bestimmt wieder andere Probleme im Knie geben. Irgendwie hängt das dann ja doch alles sehr stark zusammen.

mein Physio hat mir noch ne Übung für die Muskulatur gezeigt: hinstellen, Füße etwa hüftbreit auseinander und leicht nach außen gestellt. dann die Fersen zwar auf der Stelle lassen aber nach Innen - zueinander- drücken (anspannen). Dabei kommt man dann mit der Fußbelastung auch mehr auf die Innenkante des Fußes und stärkt die äußere Wadenmuskulatur. Mach das nun immer zwischendurch.

sooo - das wars nun erstmal. Wenn du noch Fragen hast - dann frag :lol:

liebe Grüße

das Baeumchen

Benutzeravatar
Eterna
Beiträge: 2241
Registriert: Mi Mai 18, 2011 6:51 am
Wohnort: Linker Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Neues Tibiakopfopfer

Beitrag von Eterna »

Salü,
baeumchen hat geschrieben:HALLLLOOOOOOOOO? Watt wollen se mir denn damit sagen, junge Frau :mrgreen:
Ja lecks mi doch am Zückerlie....
DAMIT wollte ICH NUR sagen, dass man DIR doch anmerkt, dass DU im Vollbesitz deiner geistigen Kräfte bist. Es ist in DEINEM Fall als maßlose Frechheit anzusehen, DIR zu unterstellen, dass eventuell etwas an DIR NICHT in Ordnung sein soll, abgesehen von deinem Knie.
Wobei ich aber, aufgrund der wohl gerade bestehenden Gefahr,dass du mich falsch verstehst, darauf hinweisen möchte, dass DU DAFÜR aber nicht die Schuld trägst.
Quasi, unschuldig in etwas hineingerutscht, oder sollte ich besser sagen ausgerutscht, bist?
Nein ich denke in Anbetracht der Strassenbahnschienen bist du halt unglücklich in etwas hineingerutscht.

HOFFE ich habe mich nun klar und deutlich ausgedrückt....bin doch auf deiner Seite... :mrgreen:

LG Marion
Alle sagten: " Das geht nicht !"
Dann kam einer, der wusste das nicht
und hat es gemacht.

Seidenpfötchen
Beiträge: 1634
Registriert: Mi Sep 29, 2010 6:49 pm
Kontaktdaten:

Re: Neues Tibiakopfopfer

Beitrag von Seidenpfötchen »

Hallo Baeumchen,

schön mal wieder etwas von dir zu hören. Obwohl ich ja zur Zeit auch nicht oft hier war, hab mir einfach, für dieses Jahr, zuviel vorgenommen und auch noch versprochen..........., wahrscheinlich ist nun auch meine Schonzeit vorbei ( verstehe ich gar nicht, schon...... - Lach )

Aber alles dauert so lange, wie es dauert. Habt einfach Geduld. Ich erinnere nur an mein O- Bein, dass hat sich ja auch irgendwann heimlich wieder verflüchtigt.

Auch hin Knien ist wieder möglich, wenn da das Aufstehen nicht wäre. Das Knie, alleine für sich betrachtet ist wieder voll intakt, es könnte und kann wieder alles. Die Defizite die ich noch habe sind nur begründet, auf meinen verlustigt gegangenen Muskel.
Aber es hat auch fast 5 Jahre gedauert. ( auch mein Körper scheint nicht von der schnellen Sorte zu sein ......- Lach )

Schicke dir einen Sack Geduld, denn nach jeder op verlängert sich natürlich auch der Heilungsverlauf - aber irgendwann............

Einen schönen und erholsamen Urlaub wünscht dir,

Seidenpfötchen

baeumchen
Beiträge: 897
Registriert: Mi Nov 30, 2011 11:17 am
Kontaktdaten:

Re: Neues Tibiakopfopfer

Beitrag von baeumchen »

soooodale...
es ist so weit..... die Koffer sind gepackt und morgen gehts dann ins Land des Käses :mrgreen: 3 Wochen - ich kann es immernoch nicht fassen. Hoffe wir bleiben dieses Mal gesund und Unfallfrei. Bin ja sooooo gespannt auf mein erstes Stranderlebnis und wie ich mich im Sand schlage:lol: Mein Physio meinte das wär die beste Therapie für meine Muskeln....

Wünsche Euch allen eine gute Zeit und allen die noch in der Rehabilitationsphase sind: bestmögliche Kampferfolge! Haltet durch - auch für Euch kommt bestimmt bald der nächste Urlaub und die krückenfreie Zeit.

Gaaaaanz liebe Grüße

das Baeumchen

baeumchen
Beiträge: 897
Registriert: Mi Nov 30, 2011 11:17 am
Kontaktdaten:

Re: Neues Tibiakopfopfer

Beitrag von baeumchen »

Hallo zusammen,

hatte Samstag mein 2 jähriges - und da wird es doch echt zeit dass ich mal wieder nen Update mache.

Ja - wie sieht es aus: Insgesamt bleibt es ein ständiges Auf und Ab. Meine Beugung schwankt im kalten Zustand zwischen 100 - 110 Grad. Bei der Streckung fehlen dann doch immer wieder mal ein paar Grad - ist aber nicht weiter erwähnenswert - denn GEHEN geht.
Das letzte Röntgenbild hat ergeben, dass kein Schraube locker sitzt, sondern das ganze Material perfekt sitzt. Ne ME steht nicht an, da Mc Dreamy mein knie ja möglichst lange OP freie Zeit gönnen möchte, um nicht ne Atrofibrose oder sonstiges zu provozieren.
Ansonsten bin ich ehrlich gesagt nicht wirklich schmerzfrei - und DAS macht mir langsam Sorgen. Eine halbe Stunde am Stücke gehen oder Stehen bringen mich echt an meine Grenzen. Alles was darüber hinaus kommt sorgt meistens für Schmerzen und endet in Humpeln.
letzte Woche hatte ich wieder Termin bei meinem Orthopäden - er sagte : "Sie kennen ja nun alle Möglichkeiten (Cortison, Hyaluron, Eigenblut, Akkupunktur, Osteopathie, Physiotherapie, Rehasport....) und müssen die Dinge nur bei mir abrufen". :oops: :oops: :oops: Außer Physio (bekomm ich nur noch selten) würd ich auch alles von ihm bekommen, aber will ich das?
Hab echt Angst vor den Spritzen ins Knie, da nen Arbeitskollege durch die Spritze nun Bakterien ins Knie bekommen hat..... Würd aber echt was für ein paar komplett schmerzfreie Wochen geben...
Ham mich nun erstmal für ne Bandage entschieden um zu testen, ob diese mir Unterstützung leisten kann wenn ich mal etwas vor hab.

mein Knöchel, bzw. die Sehne ist besser aber noch nicht perfekt. Da glaub ich aber schon, dass die Einlagen grad etwas Entlastung schaffen.
Ansonsten kann ich immerhin gehen und schaffe meinen Alltag - irgendwie - mit viel mehr Anstrengung auf jeden Fall. Schwierig wird es manchmal mit dem Umfeld - hab das Gefühl ich muss mich häufiger erklären, da man mir im ersten Moment halt nicht anmerkt dass das Bein noch ganz schön eingeschränkt ist. Ich glaub viele verstehen nicht, dass ich da echt noch Einschränkungen habe, und z.B. eine Stehplatzkarte bei nem Konzert oder Stadtbummel etc immer noch nen NO GO sind :evil:

So - ansonsten muss ich aber auch mal die positiven Seiten hervorheben - für DEN Zustand, den das Bein mal hatte bin ich doch ganz schön zufrieden über den IST-Stand. Sah ja nicht immer so aus, als könne ich überhaupt mal ohne Krücken laufen. Von daher bin ich dann doch auch etwas zufrieden - wenn nur meine Ungeduld nicht wäre.....


Sooo - nun aber erstmal Schluss für heute

Wünsche Euch allen weiter viel Erfolg und ganz liebe Grüße

das Baeumchen

baeumchen
Beiträge: 897
Registriert: Mi Nov 30, 2011 11:17 am
Kontaktdaten:

Re: Neues Tibiakopfopfer

Beitrag von baeumchen »

Hallo zusammen,

hatte Samstag mein 2 jähriges - und da wird es doch echt zeit dass ich mal wieder nen Update mache.

Ja - wie sieht es aus: Insgesamt bleibt es ein ständiges Auf und Ab. Meine Beugung schwankt im kalten Zustand zwischen 100 - 110 Grad. Bei der Streckung fehlen dann doch immer wieder mal ein paar Grad - ist aber nicht weiter erwähnenswert - denn GEHEN geht.
Das letzte Röntgenbild hat ergeben, dass kein Schraube locker sitzt, sondern das ganze Material perfekt sitzt. Ne ME steht nicht an, da Mc Dreamy mein knie ja möglichst lange OP freie Zeit gönnen möchte, um nicht ne Atrofibrose oder sonstiges zu provozieren.
Ansonsten bin ich ehrlich gesagt nicht wirklich schmerzfrei - und DAS macht mir langsam Sorgen. Eine halbe Stunde am Stücke gehen oder Stehen bringen mich echt an meine Grenzen. Alles was darüber hinaus kommt sorgt meistens für Schmerzen und endet in Humpeln.
letzte Woche hatte ich wieder Termin bei meinem Orthopäden - er sagte : "Sie kennen ja nun alle Möglichkeiten (Cortison, Hyaluron, Eigenblut, Akkupunktur, Osteopathie, Physiotherapie, Rehasport....) und müssen die Dinge nur bei mir abrufen". :oops: :oops: :oops: Außer Physio (bekomm ich nur noch selten) würd ich auch alles von ihm bekommen, aber will ich das?
Hab echt Angst vor den Spritzen ins Knie, da nen Arbeitskollege durch die Spritze nun Bakterien ins Knie bekommen hat..... Würd aber echt was für ein paar komplett schmerzfreie Wochen geben...
Ham mich nun erstmal für ne Bandage entschieden um zu testen, ob diese mir Unterstützung leisten kann wenn ich mal etwas vor hab.

mein Knöchel, bzw. die Sehne ist besser aber noch nicht perfekt. Da glaub ich aber schon, dass die Einlagen grad etwas Entlastung schaffen.
Ansonsten kann ich immerhin gehen und schaffe meinen Alltag - irgendwie - mit viel mehr Anstrengung auf jeden Fall. Schwierig wird es manchmal mit dem Umfeld - hab das Gefühl ich muss mich häufiger erklären, da man mir im ersten Moment halt nicht anmerkt dass das Bein noch ganz schön eingeschränkt ist. Ich glaub viele verstehen nicht, dass ich da echt noch Einschränkungen habe, und z.B. eine Stehplatzkarte bei nem Konzert oder Stadtbummel etc immer noch nen NO GO sind :evil:

So - ansonsten muss ich aber auch mal die positiven Seiten hervorheben - für DEN Zustand, den das Bein mal hatte bin ich doch ganz schön zufrieden über den IST-Stand. Sah ja nicht immer so aus, als könne ich überhaupt mal ohne Krücken laufen. Von daher bin ich dann doch auch etwas zufrieden - wenn nur meine Ungeduld nicht wäre.....


Sooo - nun aber erstmal Schluss für heute

Wünsche Euch allen weiter viel Erfolg und ganz liebe Grüße

das Baeumchen

Benutzeravatar
Eterna
Beiträge: 2241
Registriert: Mi Mai 18, 2011 6:51 am
Wohnort: Linker Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Neues Tibiakopfopfer

Beitrag von Eterna »

Salü GSB,

einmal hätte nun aber wirklich gereicht...aber ok...hab es auch brav zweimal gelesen. Von wegen Narkose Hirn und so...... :mrgreen: oder einfach weil ich mich freue von Dir zu lesen....

Hätte ja viel lieber gelesen, dass alles paletti ist...aber was nicht ist kann ja noch werden...'ne halbe Stunde ist echt wenig...auf Dauer. Aber ich kann deinen Mc Dreamy auch verstehen...eine AF solltest du wirklich nicht riskieren.
Bleibt also nur zu hoffen, dass die Bandage dir hilft.

Mensch zwei Jahre.... Zeit ist echt kein Maß mehr. Was haben wir denn die ganze Zeit gemacht?

Ok, wir haben den Untergang der Erde erlebt und überlebt....find ja immer noch, viel hat sich da nicht geändert.
Eigentlich gar nichts......oder ich bekomm es nur nicht mit...... DAS würde mich auch nicht wundern.
Sei wie es will.....den Untergang haben wir gut gewuppt...da werden wir unsere Knie auch überleben.....wäre doch gelacht.

Wünsch Dir, dass die Bandage hilft...von Hyaloron halte ich nämlich gar nichts...sogar der Tep Doc und mein Orthopäde sagen, es hilft nur der Geldbörse dessen, der es spritzt.

LG Marion
Alle sagten: " Das geht nicht !"
Dann kam einer, der wusste das nicht
und hat es gemacht.

baeumchen
Beiträge: 897
Registriert: Mi Nov 30, 2011 11:17 am
Kontaktdaten:

Re: Neues Tibiakopfopfer

Beitrag von baeumchen »

Hallo zusammen,

es wird allerhöchste Zeit sich mal wieder zu melden :oops: Also - wie sieht es aus bei mir...

Erstmal gehts meinem GG zum Glück ganz gut. Er ist seit ein paar Tagen aus der Reha zurück und wir hoffen nun beide, dass es ab jetzt nur noch bergauf geht.War schon ne harte Zeit die letzten Wochen.... Sind aber nun beide froh, dass er alles überstanden hat und wieder zu Hause ist - auch wenn er sich weiter schonen muss.

Ansonsten gehts meinem Knie leider nicht gut - ist auch ein Grund warum ich mich lange nicht gemeldet hab. ich wollt nicht schon wieder rumjammern und hatte gehofft dass es mal besser wird. Aber irgendwie ist es einfach nicht gut und ich stoße täglich an meine Grenzen. Es gibt Tage, da geht einfach fast nix. Ich steh dann schon mit Schmerzen auf, hatte in der letzten Zeit auch immer mehr schlechte Nächte in denen ich nicht wusste wie ich das Bein legen soll....Laufen ist halt auch bescheiden - nach spätestens 15 Minuten bekomm ich Schmerzen, die ich an einigen Tagen ignoriere, die mich aber an anderen Tagen soooo beeinflussen, dass ich meinen ganzen Tagesplan nur noch nach dem Bein richte.
Verständnis haben da leider dann auch nur die wenigstens für - schließlich ist die letzte OP ja schon über nen Jahr her und ich stelle mich nur an :evil: Ehrlich gesagt schlägt mir das ganze grad ganz schön auf die Laune.
Die Bandage hilft mir da irgendwie nicht - hab nicht das Gefühl dass die Schmerzen weniger sind.Hab mir nun vorgenommen nach Weihnachten mal wieder den Doc zu kontaktieren und versuche dann wohl nochmal meinen Muskelaufbau zu erweitern.

Insgesamt weiß ich nicht recht was ich tun soll - fühl mich da grad wie Dirndl - hab das Gefühl dass mein Knie und Ich vielleicht einfach kleine Sensibelchen sind.....Hab schon über nen MRT oder ME nachgedacht... aber sicher bin ich mir nicht... und nach der ganzen Geschichte von meinem GG sind wir grad einfach beide nicht bereit, in irgendeiner Form an OP dun Krankenhaus zu denken (wie im Falle der ME)

Naja - so sieht es aus. Sorry - heut ist wieder ein schlechter Tag, aber ich hatte einfach das Bedürfnis mich mal wieder bei euch zu melden.

ich wünsche Euch allen auf diesem Wege noch eine schöne restliche Adventszeit und viele schmerzfreie Stunden. Ich hoffe der Nikolaus hat viel Säcklein Geduld verteilt :wink:


Ganz liebe Grüße

das Baeumchen

Benutzeravatar
Eterna
Beiträge: 2241
Registriert: Mi Mai 18, 2011 6:51 am
Wohnort: Linker Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Neues Tibiakopfopfer

Beitrag von Eterna »

Salü GSB,

schön, dass es wenigstens deinem GG langsam besser geht.
DAS hätte ich mir auch für dein Knie gewünscht......
Aber leider klingt das was du berichtest ja nicht sonderlich prickelnd.
Irgendwie scheint es bei uns dreien nicht so recht in die richtige Richtung zu laufen. Dabei hampeln wir doch nun wirklich schon lange genug damit rum.

Mein PT sagte bei der letzten Behandlung, es geht jetzt nur noch darum, dass ich mit dem Knie besser fühle/ zurecht komme. Ändern wird sich an der Beugung nichts mehr.....na immerhin ist die Streckung suuuper! Aber hätte mir schon etwas mehr als die 30 Grad gewünscht. Naja, iss halt wie es ist. Bin schon froh, dass nun endlich die Orthese genehmigt ist, die Kasse hat sich etwas geziert da das gute Ding gute 1300 Euro kostet ( man für das Geld hätt ich mir ne echt gute Getzen kaufen können) Donnerstag kommt nun jemand von Don Joy um Maß zu nehmen. Hofe, dass sich das Knie damit noch etwas ....oder auch etwas mehr....verbessert.
Ich bin echt froh, dass mein GG das mitmacht.

Hast du vor zum Lobenhoffer zu fahren...was sagt der bisher zur ME? Ist ja nun doch schon ne Zeit her, das du dort warst. Man, ich weiß grad auch nicht was man da noch machen kann.
Ich hab wenigstens die Aussicht, dass meine Docs rechts noch durch ne TEP verbessern können. Wär schon zufrieden wenn wie auf der linken Seite der Dauerschmerz weg wäre. Wenn ich auf den kurzen Strecken klar komme, dann wär es auf jeden Fall eine lohnende Verbesserung.

Oh, sorry jetzt labber ich dir die Ohren zu und dabei geht es dir selber nicht gut :oops:

Auch dir ne schöne Adventszeit....würd mich freuen wieder öfter von dir zu hören.

LG Marion
Alle sagten: " Das geht nicht !"
Dann kam einer, der wusste das nicht
und hat es gemacht.

baeumchen
Beiträge: 897
Registriert: Mi Nov 30, 2011 11:17 am
Kontaktdaten:

Re: Neues Tibiakopfopfer

Beitrag von baeumchen »

Huhu,

ach Marion. DUUUUU KANNST mir garnicht die Ohren zulabbern :lol: Das ist so schön dass niemand sauer ist wenn man sich mal ne Weile nicht meldet.... hab auch gleich nen schlechtes Gewissen bekommen - denn eigentlich darf ich überhaupt nicht jammern. ich kann immerhin gehen.....

naja - zum Lobenhoffer fahr ich erst, wenn mein Orthopäde entweder nen MRT macht, oder er sagt, ich solle das Metall rausnehmen lassen. ich glaub nicht dass Lobenhoffer irgendwas tun kann... Eigentlich haben mir ja immer alle gesagt, dass ich mit dem Zustand leben muss. Bis irgendwann ne TEP kommt.... und ne TEP ist einfach noch nen nogo.... mit 34...... Außerdem sagte der Lobenhoffer ja beim letzten Mal er hätte nicht gedacht dass ich irgendwann sooo gut ohne Krücken in seine Praxis spazieren würde.... da darf ich wohl einfach auch nicht erwarten schmerzfrei durch die Gegend zu wandern......

nur die ME ist halt grad noch ne Option. Lobenhoffer wollte da ja im März noch nix von wissen. er sagte mein bein solle sich erstmal 1-2 Jahre erholen, ansonsten würd ich mit jedem Eingriff nur noch mehr kaputt machen, bzw. einen noch heftigeren Langzeitschaden (z.B. Athrofibrose) riskieren, da mein Knie ja bekanntlich ne Diva ist :roll: Von daher hat er mir ja schon angekündigt, dass das Metall auch den Rest meines Lebens drinbleiben könnte...WENN es mir keine Probleme bereitet. Aber wer sagt mir nun, ob die Schmerzen vom Metall rühren? laut Orthopäden sitzt ja alles super....

Vielleicht versuch ich erstmal im Januar erneut Physio zu bekommen. Ab April bekomm ich auch wieder Akkupunktur bezahlt...ich werds nochmal versuchen - so viel ich weiß ist mein Arzt kein Mannschaftsarzt mehr bei Schalke, so dass er vielleicht diesmal die Akku innerhalb eines engen Zeitrahmens setzen kann :?: nicht so wie Anfang des Jahres über 4 Monate verteilt....

naja - mal schauen.

Sooo - muss mal eben Schluss machen

Liebe Grüße

Das Baeumchen

Benutzeravatar
Eterna
Beiträge: 2241
Registriert: Mi Mai 18, 2011 6:51 am
Wohnort: Linker Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Neues Tibiakopfopfer

Beitrag von Eterna »

Salü GSB,
baeumchen hat geschrieben: DUUUUU KANNST mir garnicht die Ohren zulabbern
na, da bin ich aber froh :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
baeumchen hat geschrieben:Das ist so schön dass niemand sauer ist wenn man sich mal ne Weile nicht meldet.
Also ehrlich, ich bin froh wenn sich überhaupt mal jemand meldet...iiisssst sooo langweilig hier. Mittlerwile schau ich auch nicht mehr täglich rein....schade eigentlich.
Aber es ist halt normal, dass man irgendwann auch mal abschließen will mit der Geschichte....und das geht wohl schlecht, wenn man hier ständig garan erinnert wird.

Naja.....seufz.....

LG Marion
Alle sagten: " Das geht nicht !"
Dann kam einer, der wusste das nicht
und hat es gemacht.

Benutzeravatar
joelinho
Beiträge: 615
Registriert: Do Nov 26, 2009 7:04 pm
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Re: Neues Tibiakopfopfer

Beitrag von joelinho »

Eterna hat geschrieben:Also ehrlich, ich bin froh wenn sich überhaupt mal jemand meldet...iiisssst sooo langweilig hier. Mittlerwile schau ich auch nicht mehr täglich rein....schade eigentlich.
Aber es ist halt normal, dass man irgendwann auch mal abschließen will mit der Geschichte....und das geht wohl schlecht, wenn man hier ständig daran erinnert wird. Naja.....seufz.....
Hallo Marion!
Genau das ist der Punkt :!: . Man will endlich abschließen mit der Geschichte... und hier wird man ständig wieder daran erinnert, genau darum schaue ich halt jetzt nur immer wieder so alle 3-4 Wochen mal nach - was es hier so Neues gibt.

Gerade jetzt kommt wieder so ein Datum - der 14.12. - da denke ich wieder an dieses Forum, mein Unfall :evil: ist dann am Samstag schon 5 Jahre her :mrgreen: .
Das Beste an meiner Geschichte aber ist die Tatsache, dass an meinem Knie alles - aber wirklich alles - perfekt funktioniert :mrgreen: :mrgreen: . Also wenn da nicht die Narbe wäre, ich könnte sagen, es war nie was mit meinem Knie.

Wünsche euch allen noch eine nette vorweihnachtliche Zeit, alles Gute
Gruß, Joelinho

Benutzeravatar
Cornsnowdiver
Beiträge: 210
Registriert: Mi Jun 08, 2011 7:54 pm
Kontaktdaten:

Re: Neues Tibiakopfopfer

Beitrag von Cornsnowdiver »

Hallo Marion,

keine Angst, ich denken immer an Euch. Bin aber in letzter Zeit mächtig gefrustet (Frust ist Lustverlust, Autor unbekannt).

Wollte gerade 2 Links schicken, sind aber beim 2. Link einfügen verschwunden.

Ähnliches ist mir, trotz markieren, vor 14 Tagen mit einem langen Text an Betty, die Schäferin, auch passiert.

Ich hoffe, das es noch in diesem Jahrzehnt klappt. Ich habe aber allmählich den Verdacht, dass irgendjemand von der NSA die Buchstaben klaut um sich eine Buchstabensuppe zu kochen und er das deutsche Alphabet nicht verlernt :roll: .

LG und alles Gute

Volker, der immer noch metallisierte (näheres über den Ist-Zustand auch demnächst)

Seglerin
Beiträge: 25
Registriert: Mo Jan 13, 2014 10:36 pm
Kontaktdaten:

Re: Neues Tibiakopfopfer

Beitrag von Seglerin »

Hallo Bäumchen,

ich bin neu hier im Forum, du wirst mich noch nicht kennen, aber ich hatte die letzten Wochen auch genügend Zeit zum lesen....
Ich weiß, ihr habt schon ne Menge durchgemacht, aber vielleicht kann ich Dir doch einen kleinen Tipp geben, der Dir etwas helfen könnte.... Ich wußte nämlich auch die letzte Zeit nicht, wie ich mein Bein legen sollte, ohne dass es schmerzt. Ob es nun vom Metall oder vom Knochen kommt sei mal dahingestellt... Ich habe mir ein sogenanntes " Seitenschläferkissen" auch als Stillkissen bekannt besorgt. Es kostet so ab 10,00 Euro aufwärts. Ist eine lange Kissenwurst, die man sich prima unters Bein, zwischen die Knie unter die Wade etc. legen kann, so wie es gerade taugt. Mir hat das bisher eine große Erleichterung beim Schlafen/Liegen gebracht. Vielleicht hilft es Dir ja auch!

LG Brigitte

@ Cornsnowdiver : ...dann schick doch einfach zwei rechts! ; )

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste