Hilfsgüter und Trick-Thread

Geschichten und Meinungen rund um Beinbrüche und Knieprobleme

Moderator: Andi Jacomet

Benutzeravatar
tina
Beiträge: 833
Registriert: Mi Sep 23, 2009 9:53 am
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von tina »

ich hatte bei vom hausarzt ein rezept für einen rollstuhl bekommen
den hatte ich zwei monate - hat das einkaufen doch sehr erleichtert und ich bin mal vor die tür gekommen :wink:
liebe Grüße Tina


tibiatrümmerfraktur, schienbeintrümmerfraktur, fussheberschwäche april 2009
metallentnahme november 2010

Benutzeravatar
Ursel
Beiträge: 305
Registriert: Do Mai 03, 2007 1:08 pm
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Ursel »

Da hätte ich auch noch was zur Mobilisierung der geschädigten Nerven und der Fußheberschwäche .Ich hatte zu Anfang eine Pyronäusschiene bekommen,damit ich beim Laufen nicht über meinen eigenen Fuß stolper.Ich hatte mir dann aber gedacht,wenn der Fuß immer in dieser 90Grad Stellung gehalten wird, wie soll er dann wissen das er sich wieder an seine Bewegung erinnern soll.Nach dem ich dann nach 12 Wochen belasten durfte, habe ich zu Hause die Schiene abgelassen nur dicke Sochen angezogen und dann an zwei Gehhilfen meine Runden durch die Wohnung gedreht,so mußte das Gelenk sich wieder bewegen.Außerdem habe ich schon während der KG.Elektropats angelegt bekommen die die Nerven mobilisierten,so etwas nur kleiner hatte ich auch für zu Hause drei Mal am Tag.Außerdem habe ich mir ein Terraband um den Fuß gewickelt und die Änden in die Hand genommen und gespannt und der Fuß mußte gegen arbeiten.Nach 18 Monaten hatte ich dann meinen Fuß wieder so weit das er von alleine in die 90Grad Stellung sich bewegte.Zum richtigen Abrollen reicht es nicht,das wird sich auch nach 5 Jahren nicht mehr ändern, aber besser als garnicht.Mein Arzt sagte damals der Weg vom Knie bis zum Fuß sind zirka 50 cm.ein Nerv regeneriert sich 1mm am Tag also etwa 500 Tage und das kam auch in etwa so hin,natürlich nicht von alleine,was tun muß man schon.
Gr. Ursel

Gast Karin-Angelika

Re: Hilfsgüter und Trick-Thread

Beitrag von Gast Karin-Angelika »

Einen Rollstuhl hat mir meine Ärztin auch für vier Monate aufgeschrieben.
Hier im Haus benutze ich jetzt einen Teewagen/Servierwagen, den ich vom Rollstuhl aus sehr gut bedienen kann. Erstens ist die Höhe ideal und zweitens kann ich alles bequem transportieren.
Die erste Woche habe ich inzwischen hinter mir - ich bin froh, dass ich durch Zufall dieses Forum mit den hilfreichen Informationen gefunden habe!

Viele Grüße
Karin-Angelika

Benutzeravatar
Karin-Angelika
Beiträge: 387
Registriert: Di Jul 13, 2010 12:20 pm
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Hilfsgüter und Trick-Thread

Beitrag von Karin-Angelika »

Statt Handtasche einen Rucksack habe ich probiert, besser gefällt mir aber die Gürteltasche. Für Geld, Papiere, Handy und Schlüssel war es bequemer als der Rucksack, man hat alles gleich griffbereit.
Viele Grüße
Karin-Angelika

Seidenpfötchen
Beiträge: 1634
Registriert: Mi Sep 29, 2010 6:49 pm
Kontaktdaten:

Re: Hilfsgüter und Trick-Thread

Beitrag von Seidenpfötchen »

Hi,

habe auch einen Tipp für den Kompressionsstrumpf:
mediven elegance - der Doc muß aber auf das Rezept schreiben das es eine Maßanfertigung werden soll , dann könnt ihr euch alles aussuchen (Zehen offen-drückt nicht so auf die Zehen. Gummifläche - vollflächig)

In der Indikation steht unteranderem: postoperative Ödeme und Narbenbehandlung

Gute Nacht
Seidenpfötchen

Benutzeravatar
Karin-Angelika
Beiträge: 387
Registriert: Di Jul 13, 2010 12:20 pm
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Hilfsgüter und Trick-Thread

Beitrag von Karin-Angelika »

Als die Dame von der Apotheke bei mir war zum Maßnehmen sagt sie mir, geschlossene Zehen wären im Winter jedenfalls günstiger, sonst muß man ja noch einen Strumpf drüber ziehen in die Schuhe rein... und wenn der Fuß die richtige Größe hat, drückt auch nichts. Meine Zehen haben genug Platz in meinem Stützstrumpf!
Viele Grüße
Karin-Angelika

Seidenpfötchen
Beiträge: 1634
Registriert: Mi Sep 29, 2010 6:49 pm
Kontaktdaten:

Re: Hilfsgüter und Trick-Thread

Beitrag von Seidenpfötchen »

OK, aber was machst du, wenn du nur einen T-Strumpf anziehst?
Du hast dann 2 Möglichkeiten: Socke über den Strumpf oder nur eine Socke (sieht doof aus aber dafür hast du als Frau endlich auch mal nur eine Socke in der Waschmaschine). Bei Zehen frei stellt sich diese Frage nicht, weder im Sommer noch im Winter.

Seidenpfötchen

afrikana
Beiträge: 334
Registriert: So Jul 11, 2010 7:55 am
Kontaktdaten:

Re: Hilfsgüter und Trick-Thread

Beitrag von afrikana »

Hallo,
wenn ich noch Strümpfe verordnet bekomme werde ich auf jeden Fall offene nehmen.
Ich kann die besser anziehen. Als Rutschhilfe kann ich dann einen kleinen Plastikbeutel oder ähnliches über die Fusspitze ziehen, da flutscht der Strumpf dann einfach drüber :-)

grüße
afri

Benutzeravatar
Karin-Angelika
Beiträge: 387
Registriert: Di Jul 13, 2010 12:20 pm
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Hilfsgüter und Trick-Thread

Beitrag von Karin-Angelika »

@Seidenpfötchen
wie meinst Du das mit einem T-Strumpf?
Ich habe einen Stütz-Kniestrumpf vom Arzt und sonst Stützkniestrümpfe im Handel gekauft. Den vom Arzt am kranken Bein und die anderen nehme ich fürs gesunde Bein. Inzwischen habe ich mir auch Stütz-Strumpfhosen gekauft, die sind im Winter angenehmer und sehen auch wirklich gut aus.

Wenn der Strumpf an den Zehen offen ist, muß man ja einen zweiten Strumf in den Schuh anziehen??
Viele Grüße
Karin-Angelika

Seidenpfötchen
Beiträge: 1634
Registriert: Mi Sep 29, 2010 6:49 pm
Kontaktdaten:

Re: Hilfsgüter und Trick-Thread

Beitrag von Seidenpfötchen »

T-Strümpfe= umgangssprachlich für Thrombose Strumpf, geht über das ganze Bein.
Da wir ja eigentlich keine Thrombose (hoffentlich) haben, diehnt es eigentlich mehr mehr dem Abbau des posttraumatischem Ödem und zur Glättung der Narbe.Außerdem stützt es das Knie ein bischen, wenn man dann ohne Krücken laufen darf.Man darf sie aber nicht mit diesen Teilen vergleichen die man im Handel kaufen kann.
Ich ziehe sie immer von links an.(5 cm weise hoch ziehen, am Bein sind sie dann rechts)

T-Strümpfe halten nur ein halbes Jahr, einfach den Arzt fragen .

Aber wenn du nur einen...........

Tschüß
Seidenpfötchen

Benutzeravatar
Kassenporsche
Beiträge: 129
Registriert: So Aug 29, 2010 11:39 am
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Hilfsgüter und Trick-Thread

Beitrag von Kassenporsche »

:!: :!: SUPER Beitrag!! Seidenpfötchen!!
aber sie stützen das Knie auch, wenn man noch an Krücken läuft! Ich habe jetzt noch mal 1 Paar zum wechseln verordnet bekommen. Muss echt sagen, seit ich diesen wirklich maßgestrickten Strumpf trage hab ich so gut wie kein Ödem mehr...und die Narbe sieht auch viel viel besser aus. Fühle mich durch den Strumpf auch nicht "eingeschnürt" oder so, er läßt sich wirklich sehr sehr angenehm tragen.
Also wenn man die Möglichkeit hat sich diesen Kompressionsstrumpf verordnen zu lassen, dann tut es!! Wenn meine Informationen stimmen, dann flachgestrickt!!als Oberschenkelstrumpf.
Flachgestrickte Kompressionsstrümpfe sind wohl nach OP`s besser als Rundgestrickte ( diese sind wiederum besser bei üblichen Venenleiden, Krampfadern etc.).

liebe Grüße
Kassenporsche

Seidenpfötchen
Beiträge: 1634
Registriert: Mi Sep 29, 2010 6:49 pm
Kontaktdaten:

Re: Hilfsgüter und Trick-Thread

Beitrag von Seidenpfötchen »

Danke für die Blumen, Kassenporsche,
aber eigentlich müßten wir nun schon ein Paar Strümpfe umsonst bekommen für die Werbung die wir gemacht haben, oder?

Bis bald
Seidenstrümpfchen, quatsch Seidenpfötchen

Benutzeravatar
Kassenporsche
Beiträge: 129
Registriert: So Aug 29, 2010 11:39 am
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Hilfsgüter und Trick-Thread

Beitrag von Kassenporsche »

:lol: :mrgreen: ich schreib gleich mal an "m... "...vielleicht ist ja ein Paar drin:-))))

testpilot
Beiträge: 358
Registriert: Mi Nov 25, 2009 2:32 pm
Wohnort: wien
Kontaktdaten:

Re: Hilfsgüter und Trick-Thread

Beitrag von testpilot »

liebe gemeinde,

ich besitze seit gestern folgenden strump:

http://www.medima.de/produktuebersicht/ ... zeln2.html

er ist ein traum!

in den letzten wochen - durch die zunehmende kälte, wurden die schmerzen wieder schlimmer. seit gestern dreht sich
die welt wieder ein bisschen runder. :mrgreen: ausserdem dient er als 'psychische stütze'; ich fühl´ mich stabiler und glücklicher! ;-)

100 punkte.

Seidenpfötchen
Beiträge: 1634
Registriert: Mi Sep 29, 2010 6:49 pm
Kontaktdaten:

Re: Hilfsgüter und Trick-Thread

Beitrag von Seidenpfötchen »

Hallo,

habe auch mal wieder ein Tipp, wer auf Fußreflexmassage schwört, kann dieses ausprobieren

http://www.gofit-gesundheit.com/medizinischestudie.html


Seidenpfötchen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste