Home
Home
 

Kommentare zu diesem Text?

Kontaktformular benützen oder E-Mail schreiben! Reaktionen sind hier nachzulesen.

Dieser Text ist auch als PDF zu haben.

 


 

Noch mehr 7210 im Forum von telefon-treff.de

» Übersicht über alle 6230-Foren

 

 

Beispielfotos

» Hier sind einige Fotos zu sehen, die ich mit dem 6230 aufgenommen habe

 


Werbung



Nokia 6230

Komplettgerät praktisch ohne Kinderkrankheiten

TFT-Farbbildschirm, MP3 als Ruftöne und Wecker, MMS, Stereoradio, Triband, Javaprogramme, Kamera für Bilder und Videos, neue Spiele - eine nette Sache! Das Nokia 6230 überzeugt in seinen Grundfunktionen, die Software ist für ein neues Gerät erstaunlich stabil. Dieses unglaubliche Ding kann fast alles - aber natürlich gibts auch hier einiges zu nörgeln.

von Andi Jacomet
Stand: Mai 2004, leicht ergänzt September 2005

Darauf hat die Welt der Mobilefreaks gewartet: Im bekannten Forum "telefon-treff.de" machten seit Herbst 2003 derart viele Gerüchte über das Erscheinungsdatum und vermutliche Funktionen die Runde, dass der Administrator den entsprechenden Bereich schliessen musste. Die Vorfreude war gross - und die Freude, als das 6230 endlich da war, umso grösser. Vor allem, als sich herausstellte, dass das Ding klein und handlich ist - und dennoch beinahe keine Wünsche offen lässt.

Hier die wichtigsten Plus- und Minuspunkte meines neuen 6230 (gekauft am 6. April 2004, Software v3.14 vom 12.03.04, eingesetzt auf CH-Sunrise-Netz). Die Liste wird laufend erweitert, wenn neue Entdeckungen dazu kommen.

PLUS

  • Klassisches Nokia-Look-And-Feel; dazu eine Tastatur ohne schräg-vertikal verschobene Tasten und mit einem sehr guten Druckpunkt (auch sehr leise, ganz im Gegensatz zu den lauten Tippgeräuschen des 7210)
  • Handsfree Telefonieren via Freisprech-Einrichtung in genialer Qualität
  • Die manuell wählbare kleine Schrift ermöglicht es, ein ganzes SMS auf dem Monitor zu haben, ohne Scrollen: Genial!
  • Die Qualität des TFT-Bildschirmes (65'000 Farben) ist absolute Spitze.
  • Das Speichern eigener Java-Programme, Spiele, polyphoner Ringtones und Hintergrundbilder (am besten JPG, 128x128 Pixel) ist eine nette Sache; das Übertragen via Bluetooth oder Infrarot und PC-Suite 6 ist problemlos und einfach (Handy wird im Widnows-Explorer wie ein Laufwerk oder Ordner behandelt), obschon die Übertragung oft die klassischen Probleme mit sich bringt: Auch mit Bluetooth Abbruch der Verbindung, ab und zu Neustart des Notebooks nötig.
  • Speichern auf einer MMC, die sich ins Handy stecken lässt (leider muss man dazu den Akku entfernen), ist zwar toll, auch wenn ich nun Geräte mit 4 verschiedenen Speicherkartenformaten habe... nicht vergessen: Karte umbenennen oder mit einem Namen versehen, damit sie via Bluetooth oder Infrarot lesbar wird. Dumm: Das Kopieren via Bluetooth dauert etwa 1 Minute pro Megabyte, d.h. um eine 128MB-Karte voll zu bekommen, gehts rund 2 Stunden... na danke! Da muss ein externer Kartenleser her, und das sagt einem vorher natürlich niemand.
  • Bisher wenig Abstürze und Bugs, gute Verarbeitung, nur leichtes Knarzen beim Navigationsbutton
  • Musikhören via Lautsprecher in erstaunlich guter Qualität, via Kopfhörer sogar in sehr gutes Qualität (samt Equalizer)
  • Als Ringtone, SMS-Ton und Wecker lassen sich MP3 oder mit dem 6230 aufgenommene Töne wählen - ob sie nun auf dem telefoninternen Speicher oder auf der MMC sind. Mein Handy kann endlich schnurren, miauen oder andere Geräusche machen, wenns was Neues gibt... oder Oberst Villa aus der Raumpatrouille kündet ein SMS an mit "Plan DX17 - Rettet die Erde!" > Fun-Faktor: Unendlich hoch! Einfach selbst ein WAV am PC aufzeichnen und als MP3 speichern (mit max. 64kbit/s mono), mit Bluetooth oder IR aufs Handy beamen... und die Umwelt staunen lassen. Natürlich gibts hier auch eigene Beispiele zum Weiterverwenden (die wirklich guten lass ich aus Urheberrechtsgründen weg, aber es steht jeder/jedem frei, sich im Web nette Sachen zu suchen): "SMS!" / Kiesel in der Aare (siehe auch hier) / Veloglocke
  • Die Kamera hat keine überragende Bildqualität, aber für Schnappschüsse unterwegs reichts allemal - mit einem Knopfdruck ist die Cam bereit
  • Auf den Favoritenknopf (links oben auf der Tastatur) lassen sich die wichtigsten Menupunkte speichern - so hat man sie um einiges schneller als via Durch-die-Menus-Hangeln
  • Der neue 5-Punkte-Navigationsknopf oben in der Mitte ist äusserst praktisch, wenn man sich mal dran gewöhnt hat, wo der Druckpunkt in der Mitte ("Enter") ist...
  • Wenn man mal geschafft hat, den Mail-Client einzurichten, ists wunderbar, ohne Zusatzsoftware auch Mails von seinem normalen Account empfangen und versenden zu können!
  • Endlich wieder Sprachaufzeichnung und Sprachwahl! Die Sounddateien haben das seltene Format AMR, lassen sich aber ausser mit den Nokia PC-Suite auch mit dem Real One Player anhören (man muss allerdings ein kurzes Auto-Update des Players in Kauf nehmen). Sie lassen sich auch als Ringtone verwenden.

 



MINUS

Kamera

  • Die Bildqualität der Fotos (VGA 640x480) ist sosolala - die Farben sind flau, für MMS reichts aber allemal, und wenn man sich die Mühe nimmt, die Bilder nachzubearbeiten, kann man ganz zufrieden sein - hier sind einige Beispiele aufgeführt.
  • Die Videos hingegen sind von erbärmlicher Qualität und eine reine Fun-Angelegenheit. Erkennbar ist kaum was... Hier hats auch einige Beispiele. Zudem ist das Format 3gp derzeit nur von der Nokia PC Suite abspielbar.
  • Wenn man die Rückseite des Covers abnimmt (die Kameralinse also nicht zusätzlich ein Plastikfenster durchdringen muss), werden die Bilder besser, wie diese Beispiele zeigen.
  • Update September 2005: Ich habe die Firmware auf 5.40 updaten lassen, da die neue MMC 512+ nur teilweise erkannt wurde und sich schon seit langem das Löschlogo nicht mehr aktivieren liess. Netter Nebeneffekt (MMC 512+ wird nun problemlos immer erkannt und viel schneller ausgelesen): Nun hat das 6230 eine markant bessere Bildqualität, gerade im Dunkeln. Ist zwar immer noch nicht der Hammer, aber das Software-Update hat Wunder gewirkt. Hier sind Vergleichsbilder abrufbar! Die Anrufsignalisierung im Display ist auch deutlich angenehmer - man sieht nun auch bei dunklen Bildern, wer anruft. So spare ich mir das 6230i mit seinem lahmen Menu und (verglichen z.B. mit dem Sony-Ericsson k750i) immer noch lausigen Kamera.

Allgemeines / Handling

  • Wenn sich der Bildschirmschoner (Uhr) einschaltet, sieht man weder, wieviel Empfang / Akku man noch hat noch in welchem Netz (Ausland) man sich befindet.
  • Betreiberschriftzug (oder -Logo), Uhr, Profilname, Akkuanzeige und "Empfangsstrichli" beissen sich oft mit dem Hintergrundbild und lassen sich nicht ausschalten - es bleibt nur, mit Photoshop & Co. auf dem Bild helle Aussparungen einzubauen.
  • MMC-Karte: Seltenes Format, Akku muss zum Einsetzen der Karte entfernt werden, nur 32MB-Karte inbegriffen (reicht kaum für 10 MP3-Songs) - und es steht nirgends, wieviele MB die Karten maximal haben darf (ich hab mit 128MB von SanDisk keine Probleme)
  • Sicherung mit PC Suite (v6) instabil - immer wieder Reboots von PC und Handy nötig. Zudem sind die Backupdateien mit der Endung nfb/nfc mit keinem Programm zu lesen - die früheren ncc konnten z.B. problemlos mit Excel bearbeitet oder betrachtet werden.
  • Ab und zu stellt das Handy - wie jedes Nokia - einfach ab und bootet sich neu, besonders bei speziellen Funktionskombinationen
  • Bei einer selbst installierten Java-Applikation (Email-Viewer 3.0) kann man nicht einstellen, dass der Netzzugang immer erlaubt sein soll - bei jedem Mailcheck muss man "Netzzugang erlauben?" mit JA bestätigen.
  • Cover-Schalen sind nur mit viel Mühe (und/oder Übung) vom Gerät zu bekommen

Radio

  • Das 6230 hat einmal mehr keine integrierte oder ausziehbare Radioantenne - zum Radiohören muss das Headset (das im übrigen weiterhin den mühsamen proprietären Pop-Port-Stecker hat - unpraktisch zum reinstecken und nicht kompatibel mit anderen Kopfhörern) dran sein. So nur schnell mal die News über den eingebauten Telefonlautsprecher zu hören, geht immer noch nicht.
  • Andererseits kann man mit angeschlossenem Headset auch über die Freisprech-Einrichtung des Telefons Radiohören - gut, aber sinnlos, denn das Headset ist klobig.

FAZIT

Dieses Handy wird zurecht vielerorts gelobt: Freaks geben es nicht so schnell wieder aus der Hand. Es kann alles - und das erst noch in einer handlichen Grösse. Selbst wenn manches noch perfekter sein könnte - das kleine Wunderding gebe ich nicht so schnell wieder her. Die Kombination aus Preis, Leistung, Gewicht, Grösse und Funktionen ist schier unschlagbar.


Lama-Provider

Noch ein kleiner Hinweis an die Netzbetreiber: Wenn ihr ein Handy in euren eigenen Shops verkauft, solltet ihr vorhin die automatischen SMS-/MMS-/GPRS-/Mail-Konfigurationen auf eure Websites laden. Sonst kanns nämlich obermühsam werden, sich all diese Daten manuell zusammenzusaugen und einzugeben... ich verstehe nicht, wie man sowas verschlampen kann. Gibts für sowas keine internen Checklists? Bei Sunrise war die Konfig erst zwei Wochen nach Erhältlichkeit des Geräts online.


Mails checken mit dem 6230

Die Konfiguration des neuen Mail-Clients auf dem 6230 verlangt selbst geübten Handyologen alles ab - bei mir funktionierte es erst, nachdem Sunrise es nach zwei Wochen endlich geschafft hatte, die korrekten Mail-Einstellungen fürs 6230 zu posten (siehe Text gleich oben an diesem Abschnitt). Das Problem liegt an den kniffligen Einstellungen für POP-/SMTP-Authorisierung und Zugangspunkt, der je nach MMS, Mail oder WWW anders leutet. Wenn sich die Provider hier mal auf EINE Einstellung für alles einigen könnten...?

Wenn man da weiterhin Probleme hat, greift man am besten auf einen alten Bekannten zurück, der zwar 20$ kostet, aber einiges kann.

Nicht nur der Customer Service von Reqwireless.com ist cool - hier könnten sich insbesondere Schweizer Unternehmen, für die Kunden bloss lästige Nörgler sind, etwas abschauen, Cool ist vor allem die Reqwireless-Software "EmailViewer". Bereits die Version 1.2 war äusserst brauchbar - spätere Fassungen wurden um interessante Features erweitert.

UPDATE September 2005: Die Software von Reqwireless wird leider nicht mehr weiterentwickelt und ist auch nicht mehr erhätlich - so gut mir die Firma vorher gefallen hat, das ist mehr als doof.


Betreiberschriftzug ausblenden

Um die Hintergrundbilder zu "schonen", kann man das lästige "sunrise", "swiss gsm" oder "orange" usw. auch ausblenden... Kleiner Tipp dazu aus dem telefon-treff-Forum... im WAP-Browser des 6230 einfac http://reallyboom.com/?12 eingeben und das empfangene Betreiberlogo speichern. Unter Menü 4-3-4 kann man das "Leer-Logo" ein- oder ausschalten. Das klappt ab und zu plötzlich nicht mehr - Ursache unbekannt... bei mir half nur ein Software-Update (im Geschäft "Natelprofi" in Bern speditiv innert einer Stunde erledigt für 28 Franken, eigene Kunden mit Garantie bekommens sogar kostenlos - Stand September 2005)


MPG in 3GP konvertieren

Die kostenlose Software Nokia Multimedia Converter (eine Registrierung bei forum.nokia.com ist allerdings nötig) erlaubt es, Multimedia-Dateien (AVI, WAV, MPEG, MP3) in - ich zitiere - "3GPP/AMR, H.263, wideband-, and narrow-band-AMR-supported formats for use in mobile phone applications" zu konvertieren. Mit anderen Worten: Mit diesem Tool kann man z.B. MPG-Videos in 6230-kompatible 3GP-Videos umwandeln. So kann man durchaus den Film der letzten Skiferien den Leuten auf dem Handy vorführen (Mäusekino lässt grüssen).

Alternativ dazu wird in Foren auch PacketVideo empfohlen - nach 30 Tagen muss man dafür aber bezahlen. Eine Anleitung dazu ist hier zu finden.


Am Rande erwähnt: Nokia-Handys sind waschbar...

Unglaubliches geschah im Winter 2003: Bei Verwandten geriet versehentlich ein 7 Monate altes Nokia 8310 in die 60-Grad-Buntwäsche. Aber o Wunder: Nach 3 Tagen Trocknungszeit funktionierte das Handy wieder wie neu - nur läuten wollte es nicht mehr, bloss vibrieren. Wer sich also nach einer Reparatur von Nokia die Ausrede "Wasserschaden" oder "Feuchtigkeitsschaden" gefallen lassen muss: Pustekuchen. Alles bloss scheinheilige Gründe, um die Garantie zu umgehen - siehe auch in diesem K-Tipp-Artikel vom April 2003. Wohlgemerkt: Empfohlen wird diese Handy-Reinigung auf gar keinen Fall.



webpublishing | kurse+texte | fotos+webcam | sounds
blog | yakome'tt | projekte | kontakt

last update 17.05.2007 19:15 © jacomet.ch 1999-2005

 



 

   

Werbung